Di, 20. November 2018

Tatrekonstruktion

12.09.2018 07:22

74-Jähriger zeigte, wie er mit Hammer zuschlug

Im Gastgarten eines Wattener Restaurants wurde nun nachgestellt, wie Rotlicht-Größe Elmar Rösch (75) durch Hammerschläge seines Bekannten (74) ums Leben gekommen war. Diese Tatrekonstruktion ist ein wichtiger Bestandteil des bevorstehenden Prozesses. Die zentrale Frage: War es Mord oder Notwehr?

Wattens gestern gegen 8.30 Uhr: Justiz- und Polizeifahrzeuge parken bei dem Restaurant, in dessen Gastgarten die Bluttat im Frühjahr 2016 passiert war. Aus einem der Autos steigt der Verdächtige. Im hellblauen Hemd erklärt er den Ermittlern - darunter Gerichtsmediziner und psychiatrische Gutachterin - seine Version des Vorfalls.

Zwei bis drei Schläge
Mit dem Hammer zeigt er zudem, wie er „zwei- bis dreimal“ zugeschlagen hatte. Motiv: Der 74-Jährige soll im Zuge eines Drogengeschäfts mit dem Opfer in Streit geraten und von diesem massiv gewürgt worden sein. „Mein Mandant gibt an, dass die Hammer-Attacke dann in Notwehr passierte“, erklärt Verteidiger Markus Abwerzger auf „Krone“-Anfrage. In einer Panikreaktion soll der 74-Jährige die Leiche dann in seinen Pkw verladen und am Inn bei Fritzens in einem Plastiksack vergraben haben. Bei Flurreinigungsarbeiten wurden die verwesten Überreste am heurigen 27. April gefunden.

Lange Ermittlungen erfolgreich
Nach langwierigen Ermittlungen - unter anderem mit rund 500 DNA-Tests - wurde der dringend tatverdächtige Bekannte gefasst. Verteidiger Abwerzger will ein medizinisches Gutachten einbringen, das beweisen soll, dass der Verdächtige tatsächlich am Hals angegriffen worden war. Wie geht es nun weiter? „Es steht noch das psychiatrische Gutachten aus sowie der Abschlussbericht der Polizei“, sagte Hansjörg Mayr, Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Andreas Moser
Andreas Moser

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Dämmung lohnt sich
Beim Heizen 53 Prozent sparen
Bauen & Wohnen
Wirbel bei NÖ-Klubs
SKN-Fans unruhig - Admira-Coach zeigt Krallen
Fußball National
US-Behörden alarmiert
Steht gewaltsamer Grenzdurchbruch bevor?
Welt
ÖFB-Coach mit Analyse
Foda: „Bin der Letzte, der alles schönredet!“
Fußball International
Tormann-Trainer
Kurios: Schicklgruber bei ÖFB-Sieg eingeschlafen?
Fußball International
Ex-Austria-Duo
Trotz Kritik: Holzhauser ist Finks Hirn in Zürich
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.