Sa, 17. November 2018

Erfolg am Grünberg:

11.09.2018 11:00

Wipfelpfad katapultiert Bahn in neue Dimensionen

Der neue Baumwipfelpfad katapultiert den Grünberg in Gmunden in neue Höhen! Zu den Hauptprofiteuren gehört auch die Seilbahn, die an Spitzentagen mehr als 2300 Passagiere auf den Berg transportieren soll. Den Wipfelpfad selbst haben seit der Eröffnung Ende Juli im Schnitt 1000 Personen täglich besucht.

Am 28. Juli hat der Baumwipfelpfad - ein rund 1,4 Kilometer langer Weg samt Aussichtsturm - aufgesperrt. Knappe zwei Wochen später wurde am 15. August bereits einer der Top-Tage gefeiert: Rund 2300 Personen brachten die Gondeln an diesem Tag auf den Berg, so ein Insider.

Saisonende am 11. November
Die Seilbahnholding als Betreiber will noch keine Zahlen verraten. Nur so viel: „Bereits vor der Eröffnung des Pfades hatten wir eine beträchtliche Steigerung bei den Besuchern. Seit Ende Juli können wir ein noch größeres Wachstum verzeichnen und steigen in neue Dimensionen auf“, freut sich Seilbahnholding-Chef Dietmar Tröbinger. Erst nach Saisonende am 11. November wolle man endgültig abrechnen. Den Pfad selbst erwanderten bisher im Schnitt 1000 Personen pro Tag. „Das entspricht angesichts der Hitze und des Badewetters unseren Erwartungen“, so Katharina Grabner vom Baumwipfelpfad.

70.000 Personen im Jahr 2017 transportiert
Einen ersten Vergleich mit der Vorsaison ohne Baumwipfelpfad kann man bei der Seilbahn allerdings ziehen: 2017 transportierte die Bahn zwischen Anfang April und Mitte November etwa 70.000 Personen. Das sind im Schnitt etwa 320 Fahrgäste pro Tag.

Simone Waldl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Für uns Routine“
Heer rettet Verletzte im Dunkeln von Dachstein
Österreich
Ungewöhnlicher Anblick
Fünfstöckiges Gebäude zieht auf Fluss in China um
Video Viral
Mitgefühl von Hirscher
Heimreise und OP: Kein Neureuther-Comeback in Levi
Wintersport
Laimer nun mit dabei
U21-Team: Prominente Verstärkung für Play-off-Hit
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.