Mi, 19. September 2018

Blutbad in Cincinatti

06.09.2018 17:44

„Er schoss und schoss wieder“: Vier Tote in Bank

Eine Schießerei in einer Bank im US-Bundesstaat Ohio hat am Donnerstag vier Todesopfer gefordert. Unter ihnen soll sich auch der Angreifer befinden, der das Feuer eröffnet hatte. „Er schoss und dann schoss er wieder. Danach bin ich gerannt“, schilderte ein Augenzeuge dem „Cincinnati Enquirer“ den tragischen Vorfall.

Der Angreifer war in der Früh über den Liefereingang in das Gebäude der Fifth Third Bank eingedrungen und hatte zu schießen begonnen. Sicherheitskräfte sperrten mit einem Großaufgebot einen Teil der Innenstadt von Cincinnati ab, mehrere Krankenwagen eilten zum Tatort. Polizisten lieferten sich in der Eingangshalle des Bankgebäudes einen Schusswechsel mit dem Mann und töteten ihn schließlich.

Opfer zwölfmal getroffen - überlebt
Zwei weitere Menschen sollen bei dem Schusswechsel verletzt worden sein. Eine Frau sei zwölfmal getroffen worden, überlebte die Attacke aber und sei stabil, wie ihr Schwager dem „Louisville Courier Journal“ schilderte.

„Hätte 100 Menschen töten können“
„Er hätte 100 Menschen töten können“, sagte Staatsanwalt Joe Deters. Der Schütze habe eine große Menge an Munition dabeigehabt.

Der mutmaßliche Täter wurde laut einem Bericht des „Cincinnati Enquirer“ von seiner Familie identifiziert. Der Mann, der zuvor in South Carolina und Florida gelebt haben soll, hatte dem Bericht zufolge in Cincinnati möglicherweise ein College besucht. Er soll seit mindestens 2015 in der Stadt gelebt haben. Über ein Motiv wurde zunächst nichts bekannt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gegen Paris
3:2 - Klopps Liverpool siegt in letzter Minute
Fußball International
Zahlreiche Stichwunden
Spanische Top-Golferin Barquin (22) ermordet!
Sport-Mix
Zweite deutsche Liga
Salzburg-Leihgabe Hwang schießt HSV zum Sieg
Fußball International
Rückzug als Parteichef
Kern wird SPÖ-Spitzenkandidat bei Europawahl
Österreich
Bayern-Start in die CL
Rummenigge warnt vor Benfica ++ Sanches im Fokus
Fußball International
Perfekter CL-Start
Krasse Messi-Gala bei 4:0-Triumph des FC Barcelona
Fußball International
Nach Ekel-Attacke
Vier Spiele Sperre für Juve-Spucker Douglas Costa
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.