Mi, 21. November 2018

Für „Rambo V“:

04.09.2018 15:11

So unfassbar hart trainiert Sylvester Stallone

Jetzt im September sollen die Dreharbeiten für den letzten Teil der Filmreihe „Rambo“ starten. In „Rambo: Last Blood“ wird wieder Kultstar Sylvester Stallone in der Hauptrolle zu sehen sein, der sich mit einem unglaublich intensiven Training auf die Abschiedsvorstellung seiner Paraderolle vorbereitet. Sehen Sie dazu das Video oben. 

Sylvester Stallone steht demnächst mit 72 Jahren für den fünften und voraussichtlich letzten Teil seiner Kultfilmreihe „Rambo“ vor der Kamera. Die Muskeln wird der Schauspieler dort spielen lassen wie eh und je. Auf Instagram dokumentiert der Filmhaudegen, wie hart er für die Rolle trainiert. 

„Nur, weil du ein bestimmtes Alter erreicht hast, heißt das nicht, dass du dich auch so fühlen musst“, erklärte er. So schafft der Kino-Veteran locker 25 Liegestütze innerhalb von wenigen Sekunden oder dreht riesige LKW-Reifen von einer Seite eines Raumes in die andere. 

Der Kinostart von „Rambo V“ ist für den Herbst 2019 angekündigt worden. Die Action-Reihe erfreute sich in den 80er-Jahren großer Beliebtheit und machte Stallone neben den „Rocky“-Filmen zum weltweiten Actionstar. 2008 kam ein vierter Teil in die Kinos, Stallone schrieb damals auch das Drehbuch und führte Regie.

Die Dreharbeiten zum neuen Film werden laut US-Magazin „Screen Daily“ in London, Bulgarien und auf den Kanarischen Inseln stattfinden.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mit Oppositionsstimmen
Kindergartenausbau samt Kopftuchverbot beschlossen
Österreich
„Wichtiger Schritt“
Antisemitismus-Gipfel: Kurz pocht auf EU-Erklärung
Österreich
„Klarer Favorit“
Bayern-Boss gesucht: Kahn vor München-Rückkehr?
Fußball International
Ab 2021/22
Keine Montagsspiele mehr in deutscher Bundesliga
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.