Do, 20. September 2018

Helfer im Dauereinsatz

26.08.2018 08:06

Unfallserie auf den Straßen fordert Verletzte

Zu etlichen Einsätzen mussten die Helfer am Freitag und Samstag ausrücken. Mehrere Fahrzeuge waren von der Straße abgekommen oder ineinandergekracht. Glück im Unglück: Ein Lenker kam mit dem Schrecken davon, in zwei Fällen gab es lediglich Leichtverletzte. Die Exekutive mahnt eine angepasste Fahrweise ein.

Die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor ein Lenker am Freitag auf der Auffahrt zur Südautobahn in Richtung Graz bei Markt Allhau. Der Wagen schleuderte zur Seite und blieb auf einer Leitplanke hängen. Die Straße war zu diesem Zeitpunkt regennass. Der Fahrer verständigte selbst die Einsatzkräfte. „Wir rückten mit drei Fahrzeugen und zwölf Kameraden aus. Der Pkw wurde mittels Kranwagen geborgen“, schildert ein Feuerwehrsprecher. Der unverletzt gebliebene Lenker konnte seine Reise nach einigen provisorischen Reparaturen noch am gleichen Tag fortsetzen.

Am Samstag verunfallte ein Pkw-Lenker in Eisenstadt, als er Richtung Schützen unterwegs war - Spital! Ebenfalls gestern krachten zwei Fahrzeuge auf der A 4 bei Weiden zusammen. Auch hier musste der Rettungsdienst ausrücken und zwei Verletzte versorgen.

Die Exekutive appelliert indes an die Verkehrsteilnehmer, eine den Gegebenheiten angepasste Geschwindigkeit einzuhalten. „Bei Regen heißt das: runter vom Gas. Wichtig ist auch ein ausreichender Sicherheitsabstand“, so ein Sprecher. 

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.