Sa, 22. September 2018

Erstaunte Fluggäste

24.08.2018 10:00

Mozart versüßte die Wartezeit im Airport

Sechs Musiker, zwei Tänzer und ein Puppenspieler - dieses außergewöhnliche Bild bot sich Donnerstag den Passagieren im Wartebereich des Salzburger Flughafens. Mit den Klängen aus „Die Zauberflöte“ und die dazu passende Tanzeinlage wurde die Wartezeit versüßt. Eine gelungene Aktion der Stiftung Mozarteum.

„Da macht es mir direkt weniger aus, dass der Flug nach Rhodos 15 Minuten Verspätung hat“, freute sich ein angehender Urlauber über die gelungene Einlage der Musiker und Tänzer der Stiftung Mozarteum.

Sie zogen am Donnerstagnachmittag bis in den Abend hinein die Blicke der Fluggäste am Check-In, im Ankunfts- sowie im Wartebereich auf sich. Und zwar mit Musik von Wolfgang Amadé Mozart, nach dem bekanntlich der Salzburger Flughafen benannt wurde. Auszüge aus „Die Zauberflöte“ sowie „Bastien und Bastienne“, fünf Kontretänze und sechs Ländlerische Tänze standen auf dem Programm. Dazu kam die Show von  Puppenspieler Nils Fuhrberg aus Berlin, der mit seiner  flauschigen Ratte mit dem Publikum interagierte und Geschichten passend zur Location erzählte. Die kleinen Passagiere konnten sich nicht mehr von dem Nager lösen und die Eltern mussten Acht geben, das Bording nicht zu verpassen.

Aktion zur Mozartwoche

Das Spektakel diente zur Bewerbung der Mozartwoche (vom 24. Jänner bis 3. Februar 2019). Das Musikfestival steht erstmals unter der Intendanz von Rolando Villazón, der 2005 mit seiner Rolle als Alfredo Germont an der Seite von Anna Netrebko in einer Aufführung von Giuseppe Verdis La Traviata bei den Salzburger Festspielen besonderes Aufsehen erregte.

Zuvor stehen aber auch noch allerhand weitere Veranstaltungen an: „Unsere Saisonkonzerte etwa, die das ganze Jahr über laufen, der ,KlangKarton’ und nicht zu vergessen unser Tag der offenen Tür am Sonntag, den 30. September zum zehnjährigen Jubiläum des Kinder- und Jugendprogramms, wo wir die Puppen tanzen lassen“, nennt Antje Blome-Müller von der Stiftung Mozarteum die Höhepunkte.

Sandra Aigner
Sandra Aigner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.