Di, 25. September 2018

Salzburgs CL-Trauma

23.08.2018 07:46

Marco Rose: „Wir scheitern oder werden zu Helden“

Salzburg steht unter Zugzwang, muss nach der Nullnummer in Belgrad ein Tor mehr schießen als Roter Stern. Sonst platzt der Traum von der Champions League. Ein elftes Mal. Weiß Marco Rose. Der Bullen-Trainer ging Stunden nach dem Hinspiel mit dem Druck aber entspannt um. Die Erwartungshaltung, dass Salzburg endlich das Champions-League-Ticket lösen „muss“, spürt der 41-Jährige aber schon.

„Ich kriege das mit, klar. Die Dinge verselbstständigen sich ja. Das kann ich nicht verhindern. Man wartet drauf, ob wir scheitern oder zu Helden werden. Nur die zwei Dinge gibt‘s. Natürlich ist man gerne der Held. Mir geht‘s um mehr Sachlichkeit. Mein Leben, das der Spieler wird unabhängig davon, wie es ausgeht, weitergehen. Was wir uns hart erarbeitet haben, ist der Umstand, dass wir in die Königsklasse kommen dürfen“, beschreibt der Deutsche seine Gefühlslage. Für ihn am Mittwoch elementar: „Dass wir unsere Angriffe mit mehr Klarheit, Wucht und Überzeugung austragen!“

Sorgen, Salzburg könnte ein erneut behäbig agieren, macht sich Rose nicht. „Dass das Geisterspiel niemandem guttun wird, habe ich prophezeit. Dasselbe Spiel mit 50.000 Fans kriegt eine andere Note. Mit Fans im Rücken, wenn es laut gewesen wäre, hätte sich Roter Stern auf dem Feld nicht so gut coachen können. Auch wenn das viele vielleicht nicht so sehen: Wir haben sehr gut verteidigt, wenige Konterchancen zugelassen. Das war sehr gut!“

In Salzburg reicht verteidigen alleine nicht: „Da wollen wir auf zwei Tore losgehen!“

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Fast 50 km/h zu schell
Wieder PS-Ärger für Arsenal-Star Aubameyang
Fußball International
OÖ-Krone-Kickerwahl
Wählen Sie Ihren Lieblings-Fußballer!
Oberösterreich
Ein Monat Pause
Real-Star Isco: Blinddarm-Operation
Fußball International
Sunderland reagiert
Fehlt seit Juli: England-Klub feuert Rekord-Zugang
Fußball International
FIFA-Gala geschwänzt
„Respektlosigkeit!“ Kritik an Ronaldo und Messi
Fußball International
ÖSV-Ass tritt zurück
Team-Weltmeister Mathis beendet seine Karriere
Wintersport
Alves, Ramos und Co.
Sexy FIFA-Gala! Sie begleiteten ihre Herzbuben
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.