Feuer bei Klettersteig

Bundesheer im Löscheinsatz am Hallstätter See

Das Bundesheer hat am Dienstag zu einem Löscheinsatz am Hallstätter See ausrücken müssen. Entlang des Klettersteigs Echernwand hatte trockenes Gras zu brennen begonnen. Die Flammen breiteten sich rasch aus, es entwickelte sich ein Flächenbrand, der von zahlreichen Einsatzkräften bekämpft wurde.

Mehrere Feuerwehren - jene von Hallstatt, St. Agatha, Scharnstein und Obertraun - rückten bereits am Dienstagvormittag aus, auch die Bergrettung wollte vom Klettersteig aus bei der Bekämpfung des Brandes, der auf mehreren Hundert Quadratmetern wütete, helfen. Ihr Einsatz musste aber wegen Gefahr im Verzug abgebrochen werden, weil sich Steine aus der Felswand lösten.

Unterstützung musste anfordert werden
Die Einsatzkräfte mussten Unterstützung anfordern. Mehrere Hubschrauber eilten zu Hilfe, darunter auch Helikopter des Bundesheeres und des Innenministeriums. Es wurde Wasser aus dem Hallstätter See geholt und über den Flammen abgeworfen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen