21.08.2018 11:29 |

Dach aufgerissen

Doppeldecker-Bus unter Brücke stecken geblieben

Die Höhe seines Fahrzeuges dürfte ein Lenker am Montag in Wien ein wenig unterschätzt haben: Der Doppeldeckerbus blieb unter der Bräuhausbrücke im Bezirk Penzing stecken.

Gegen 14 Uhr blieb der Reisebus mit dem Oberdeck am Anprallschutz der Brücke hängen und kam erst nach etwa drei Metern zu stehen. Das Dach des Doppeldeckers wurde aufgerissen. An Bord befand sich nur der Buslenker, der unverletzt blieb.

Die Berufsfeuerwehr Wien rückte mit vier Fahrzeugen an, darunter ein Bergefahrzeug für Lkw. Der schwer beschädigte Bus wurde vorsichtig unter der Brücke hervorgezogen. Während der Bergungsarbeiten wurde der Verkehr auf der darüber verlaufenden Westbahnstrecke eingestellt. Nach rund zweieinhalb Stunden war der Einsatz beendet.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen