Di, 18. September 2018

„Unglamourös“

20.08.2018 15:21

Hana Nitsche zeigt ehrlichen After-Baby-Body

„Lasst uns ehrlich sein, Ladys. Der Genesungsweg ist nicht schön anzusehen“, schreibt Hana Nitsche zu einem Foto, das sie in ihrer Instagram-Story postet. Die Model-Beauty ist am Wochenende zum ersten Mal Mama geworden. Doch anders als ihre prominenten Kolleginnen hatte die 32-Jährige keine Lust darauf, ihre Fans mit geschönten Fotos zu überraschen. Stattdessen gibt‘s von der Ex-„Germany‘s next Topmodel“-Kandidatin ein wirklich ehrliches After-Baby-Body-Foto.

Mit Bauch, Erwachsenenwindel und Kühlpads posiert Hana Nitsche nur einen Tag nach der Geburt ihrer Tochter im Spital für ein Foto. Zarte Pastelltöne, eine scheinbar schon wieder erschlankte Körpermitte und einen glatten Teint wie frisch aus dem Urlaub gibt es bei der 32-Jährigen nicht zu sehen. „Die unglämouröse Wahrheit über einen After-Baby-Body, über die niemand spricht“, schreibt die Beauty stattdessen zu dem Schnappschuss.

Und nicht nur mit der noch nicht zurückgegangenen Babykugel ist die Beauty kompromisslos ehrlich. Auch allerlei Utensilien, die frischgebackene Mamas halt so brauchen, zeigt Nische ihren Fans: etwa die „Erwachsenenwindel“, die sie trägt und die wegen des sogenannten Wochenflusses nach der Geburt - und bis zu sechs Wochen darüber hinaus - nötig ist. Oder die Kühlpads, die nach einem Dammschnitt im Genitalbereich Schmerzlinderung verschaffen sollen. Und die Spritzflasche, die zur Reinigung der Dammnaht nach dem Toilettengang unerlässlich ist.

Sexy ist das freilich mitnichten, doch Alltag für jede Neu-Mama - auch wenn so manche Promi-Mutter uns ein anderes Bild vermitteln will. Und für Hana Nitsche ist so und so nur eines wichtig, nämlich „ein glückliches Baby und eine glückliche Mama“.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.