20.08.2018 08:58 |

Fund im Flachgau

Gequälter Kater verendete zwei Tage nach Rettung

Ein Kater ist in einem Waldstück in Anthering (Flachgau) in einer offenen Transportbox angeleint und ausgesetzt worden - es überlebte sein Martyrium nicht.

Eine 37-jährige Spaziergängerin fand das schwer verletzte und völlig abgemagerte Tier. Sie brachte den Kater zu einem Tierarzt. Trotz professioneller Hilfe starb die Samtpfote zwei Tage später. Der Vorfall hatte sich schon zu Wochenbeginn zugetragen, wie die Polizei Salzburg am Samstag mitteilte. Die Ermittlungen der Exekutive liefen, eine Anzeige gegen unbekannte Täter wurde erstattet.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter