Mo, 20. August 2018

Premier-League-Auftakt

10.08.2018 06:22

Fuchs: „Für Helden gab‘s Tritt in den Hintern“

Als erste Top-Liga Europas legt schon heute die englische Premier League los! Und wie im Vorjahr, als Leicester bei Arsenal nach einem tollen Fight 3:4 verlor, ist wieder Christian Fuchs bei der Eröffnung dabei. Seine große Abschieds-Tournee beginnt mit den Foxes im „Theater der Träume“ bei Manchester United.

„Das sind die schönsten Spiele. Es hat schon ein besonderes Flair, wenn du weißt, dass es zum letzten Mal ist“, wird der 32-Jährige sentimental. Dessen Entschluss, nach seiner vierten Saison England zu verlassen, unumstößlich ist: „Es reicht, das ist mein siebentes Jahr auf Distanz. Das ist hart“, zieht es Fuchs 2019 heim zu Frau und Kindern in die USA.

„Atmosphäre aufsaugen
Davor will er noch die „Atmosphäre aufsaugen“. Das hat er schon in der Vorbereitung: „Anstrengend war’s wie immer, viel laufen“, erzählt der Links-Verteidiger. „Aber es war geil, da wir immer WM geschaut haben.“ Mit den Leicester-Stars Jamie Vardy (verlängerte bis 2022) und Harry Maguire, in England als Helden gefeiert. „Sie haben von uns keinen speziellen Empfang bekommen“, lacht Fuchs. „Nur einen Tritt in den Hintern, weil sie es nicht ins Finale geschafft haben.“

Maguire wollte ausgerechnet Manchester United, der heutige Auftaktgegner von Leicester, verpflichten. Aber Trainer José Mourinho, der in Old Trafford in der Vorbereitung wütete, seine Stars hart kritisierte, biss sich die Zähne aus. Was Fuchs gelassen nimmt: „Da wird so viel geschrieben. Auf diese Gerüchte gebe ich nichts. Bei Manchester United sind alle Weltklasse. Das wird verdammt hart für uns. Aber in der Liga ist alles möglich. Das ist ja das Schöne.“ Daher wird er es genießen.

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Geldregen ante portas
Red Bull Salzburg verfolgt 100-Mio.-Euro Plan!
Fußball National
Rapid-Trainer Djuricin
„Kann nicht verlangen, dass wir immer gewinnen!“
Fußball National
Primera Division
Real Madrid startet die Saison mit 2:0 über Getafe
Fußball International
Aus „Schützengraben“
Irre! Lazio-Rom-Ultras wollen Frauen verbannen
Fußball International
Wickens im Spital
Horror-Crash überschattet IndyCar-Serie
Motorsport
Serie A
Fehlstart für Inter gegen Sassuolo
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.