Mi, 17. Oktober 2018

Westliga im Blickpunkt

10.08.2018 06:00

Erstes Pongau-Derby ruft nach sehr langer Auszeit

Darauf musste Fußball-Pongau über zehn Jahre warten: Gastgeber Bischofshofen matcht sich am Freitag erstmals wieder mit St. Johann um Meisterschaftspunkte - auch Grödig und Anif hoffen auf ersten Dreier.

Die St. Johanner zimmerten im bisher letzten Punktspiel-Treff am 30. Mai 2008 ihr Landesliga-Meisterstück. Auch das Herbst-Hinspiel in Bischofshofen hatte 1:1 geendet - jeweils vor gut tausend Zuschauern.

Mit dieser Kulisse wird auch am Freitag (19) beim Westliga-Aufsteiger gerechnet. „Die Vorfreude ist riesig, wir wissen, dass wir als Aufsteiger aber Außenseiter sind“, will BSK-Coach Thomas Heissl den Ball flach halten. Barnjak fällt aus, bei Skandari fehlt die Freigabe. „Die ganze Woche läuft vor einem Derby intensiver ab, sind viel mehr Einflüsse von außen spürbar“, erzählt St. Johann Trainer Ernst Lottermoser vom „Vorspiel“. „Es ist anstrengend, aber zeigt uns auch, welchen Stellenwert der Fußball hat.“

Anif-Trainer Thomas Hofer bleibt cool

Den ersten Saison-Dreier hat als Dritter im Bunde Grödig nach zwei Remis im zweiten Freitag-Derby daheim (19) gegen Wals-Grünau im Visier. Die Hausherren müssen Routinier Wallner und Ripic vorgeben, bei den Gästen fehlt Schnöll verletzt. Der Stürmer könnte länger ausfallen - die Polizeischule in Ybbs ruft.

Überraschend noch ohne Punkte ist Anif-Coach Tom Hofer bleibt dennoch cool. „Das gehört auch dazu, wir müssen mit der Kritik umgehen.“ Auf weitere kann er aber gerne verzichten, hofft auf den ersten Sieg in Kufstein. „Wir wollen die Trendwende herbeiführen.“

Robert Groiss
Robert Groiss
Christoph Nister
Christoph Nister

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.