Di, 18. Dezember 2018

Drei defekte Quellen:

09.08.2018 18:45

In Leonding regt nicht nur der Busenbrunnen auf

Während in der Linzer City rund 50 Trinkwasserbrunnen für Erfrischung sorgen und eine App Infos liefert, gibt es in Leonding gerademal drei Wasserspender. Die sind auch defekt. Laut Stadtchef Walter Brunner (SPÖ) wird aus den Brunnen frühestens 2019 wieder Wasser sprudeln - auch aus dem Busenbrunnen.

Mit der Sexismuss-Debatte rund um den Busenbrunnen schaffte es Leonding im Vorjahr in die Schlagzeilen. Sogar der Abriss wurde gefordert. Die nackte Frauenbüste steht noch immer vor dem Rathaus, liefern aber weiter keine Abkühlung: „Der Brunnen ist defekt. Das Wasser würde in alle Richtungen spritzen“, erklärt Bürgermeister Walter Brunner von der SPÖ.

Stadt plant großen Umbau
Nächstes Jahr soll das Wasser nicht nur aus der umstrittenen Quelle sprudeln. Die Stadt plant im Zuge der großen Stadtplatzumgestaltung um rund 200.000 Euro auch eine lang ersehnte Brunnenlösung. Denn auch zwei weitere Quellen sind seit Jahren stillgelegt.

„Stein“ wandert in Park
Im Herbst beginnt die Ausschreibung für die Arbeiten am Stadtplatz. Dabei ist der Abriss des Busenbrunnens überhaupt kein Thema mehr. „Um nicht unnötig Wasser zu vergeuden, ist die die Installation einer Umwälzpumpe geplant“, erklärt Brunner. Auch der defekte wasserliefernde „Stein“ am Stadtplatz soll im Zuge der Umbauarbeiten in den nahegelegenen Park verlegt werden und nach einer Reparatur Wasser liefern.

Kirchen-Brunnen wird repariert
Ebenso wird laut Brunner bis kommendes Jahr der Brunnen vor der Kirche fertig saniert sein.

Mario Zeko, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Viele Verletzungen
Olympiasieger Viletta beendet seine Karriere
Wintersport
Verdächtiger in Haft
Junge Touristinnen in Marokko getötet
Welt
„Sind glücklich“
Hoeneß bleibt Bayern-Aufsichtsratsvorsitzender
Fußball International
Ehre für Salzburger
Gishamer ersetzt Drachta als FIFA-Schiedsrichter
Fußball International
Ein Jahr in Zahlen
So turbulent war das Flugjahr 2018
Reisen & Urlaub
Blutspur hinterlassen
Alkolenker flüchtet und versteckt sich unter Bett
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.