Di, 23. Oktober 2018

AK-Test im Supermarkt

03.08.2018 06:00

Verdorbenes Gemüse und Obst in Regalen

Ekel-Gemüse und verschimmeltes Obst in den Regalen der Supermärkte - leider kein Einzelfall: Konsumentenschützer der AK kontrollierten in acht beliebten Geschäften die verpackten Waren, fand in allen Filialen verdorbenes Obst und Gemüse: „Unternehmen müssen Mitarbeitern mehr Zeit zum Überprüfen geben!“

„Wenn Konsumenten den vollen Preis bezahlen, dann dürfen sie auch einwandfreie Ware erwarten“, fordert Konsumentenschutz-Chefin Ulrike Weiß Unternehmen zu mehr Sorgfalt auf. Die Tester überprüften Filialen von Interspar, Billa, Hofer, Penny, Lidl, Merkur, Maxi Markt und im Pro Kaufland.

Keine schimmeligen Lebensmittel verzerren
Schimmelpilze sind nicht immer gesundheitsschädigend, da sich im Alltag aber nicht feststellen lässt, welche Schimmelart gefährlich ist, ist vom Verzehr schimmliger Lebensmittel abzuraten, so Ulrike Weiß.

Beerenfrüchte sind besonders anfällig
Beerenfrüchte sind besonders anfällig für Schimmelbefall. Ist eine Beere verdorben, können die anderen bereits unsichtbar befallen sein - also ganze Packung wegschmeißen. Auch wasserreiche Obst- und Gemüsearten wie Gurken, Tomaten, Pfirsiche, Nektarinen und ähnliche soll man bei Schimmelbefall als Ganzes wegwerfen.

Schimmelpilze sind hitze- und kältestabil
Tieffrieren oder Kochen von angegriffenem Gemüse und Obst beseitigt die Gefahr übrigens nicht: Schimmelpilzgifte sind sowohl hitze- als auch kältestabil! Einziger Tipp: Beim Einkaufen Zeit nehmen, die Waren genau anschauen und bei Pilzbefall Personal informieren.

Johann Haginger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.