So, 19. August 2018

Tests ab 1. August:

31.07.2018 13:00

Vor Tempo 140 wirbelt Luft-Messstelle Staub auf

Morgen, Mittwoch, geht’s los! Auf der Westautobahn zwischen Haid und Sattledt ist Tempo 140 erlaubt. Ein Jahr lang will Verkehrsminister Norbert Hofer von der FPÖ die Teststrecke begutachten lassen. Gut möglich, dass danach aus dem Pilotversuch ein Dauerzustand wird. Aber bereits jetzt gibt es viele Skeptiker.

Nach 2006 werden ab morgen, Mittwoch, in Österreich wieder Tempolimits auf Autobahnen getestet. Nach dem kurzzeitigen und ergebnislosen Versuch vor zwölf Jahren zwischen Spittal-Ost und Paternion erhofft sich Verkehrsminister Norbert Hofer nun mehr Aufschlüsse durch die Aufzeichnungen zwischen Melk und Oed sowie Haid und Sattledt. Statt 160 wird nun aber „nur“ 140 erlaubt sein.

Warnung vor Sackgasse
Grünen-Landesrat Rudi Anschober ist das aber noch immer viel zu viel. „Mehr Tempo bedeutet natürlich auch mehr Schadstoffe. Wir müssen endlich in die Gespräche eingebunden werden und uns alle an einen Tisch setzten, damit das Projekt nicht in einer Sackgasse endet!“  Noch vor dem erhofften Treffen mit Minister Hofer weist er auf einen Missstand hin. Die kürzlich aufgestellte Luftmessstation in Allhaming steht zu weit weg von der Autobahn. „Statt zehn sind es  20 Meter, die Ergebnisse sind nicht korrekt“, so Anschober.

Mario  Zeko, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.