Mo, 22. Oktober 2018

„Ein neuer Mensch“

30.07.2018 11:11

Neymar akzeptiert Kritik und bittet um Hilfe

In einem emotionalen Video-Monolog sprach Neymar über seine jetzige Gemütslage. Der Brasilianer sagte, er habe mittlerweile die Kritiken verarbeitet, die er bei der WM bekommen hatte, akzeptiere diese und wolle Erneuerung, doch dazu brauche er die Hilfe seiner Fans. Mehrere brasilianischen TV-Sender strahlten den Spot aus (im Video). 

„Ihr mögt denken, dass ich es übertreibe. Und manchmal übertreibe ich es auch. Aber die Wahrheit ist, dass ich auf dem Platz leide,“ das sagte Neymar, der Fußballer der nach der WM in Russland zum Gegenstand von Spott wurde. In den sozialen Netzwerken machte man sich über ihn lustig: Er wälzte sich nicht nur nach den Fouls gegen ihn minutenlang auf dem Boden.

„Der Grund, warum ich kein Interview gebe, ist nicht, dass ich nur gewillt bin, über Siege zu sprechen, sondern dass ich nichts zu den Enttäuschungen sagen kann. Das schaut unhöflich aus, doch hat das nichts mit Arroganz zu tun, sondern viel eher mit der Tatsache, dass ich es noch nicht gelernt habe, mit Frustration umzugehen.“ Neymar gab zu, dass er sich manchmal kindisch benimmt, aber das gehöre zu ihm, meint er. Denn er sei wie ein Kind, das manchmal die ganze Welt verzaubert und manchmal alle auf sich wütend macht. Dieses Kind will er noch lange bleiben, doch nur in sich drinnen und nicht auf dem Feld.

Die Leute könnten denken, dass er bei der WM zu oft hingefallen sei, ergänzte Neymar. „Aber die Wahrheit ist nicht, dass ich hingefallen bin. Ich bin zusammengebrochen“, sagte er mit Blick auf das für ihn und seine Kollegen enttäuschende Viertelfinal-Aus der Selecao gegen Belgien (1:2). „Und ihr könnt mir glauben, dass das mehr schmerzt als jeder Tritt gegen meinen operierten Knöchel. Ich habe lange gebraucht, um eure Kritik zu akzeptieren.“

„Nur wer hinfällt, kann auch wieder aufstehen“
Nach der WM habe er dann in den Spiegel geschaut, nun sei er ein neuer Mensch: „Ich bin hingefallen. Aber nur wer hinfällt, kann auch wieder aufstehen. Ihr könnt mich steinigen, aber ihr könnt die Steine auch wegwerfen und mir dabei helfen, wieder aufzustehen. Denn wenn ich stehe, steht ganz Brasilien neben mir.“

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Gewinnspiel
Als VIP zur Erste Bank Open 500!
Gewinnspiele
Goldtor von Icardi
Inter feiert im Mailänder Derby Last-Minute-Sieg
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Hofmann-Dreierpack! Gladbach zerlegt Mainz
Fußball International
Remis gegen Sturm
Austria daheim gegen zehn Grazer nur 1:1
Fußball National
11. Bundesliga-Runde
Müde Nullnummer bei Admira gegen WAC
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.