So, 21. Oktober 2018

Mitten in der Altstadt

25.07.2018 09:56

Heiße Rad-Duelle: In Graz regiert der Eliminator

Graz ist berühmt für seinen „Terminator“ Arnold Schwarzenegger - am Samstag regiert aber der Eliminator. Das ist eine neue Trendsportart, ähnlich wie beim Skicross ist es ein Mountainbikerennen im K.-o.-System mit Ausscheidungscharakter. Vier Fahrer gehen gleichzeitig auf die Strecke, spannende Rad-an-Rad-Duelle sind garantiert.

In der Grazer Altstadt warten auf die Fahrer 570 Meter auf unterschiedlichsten Terrains (wie etwa Kopfsteinpflaster) und sechs Hindernisse (Brücken, Steilkurven, Sprünge). Insgesamt dabei sind 70 Starter (20 Damen, 50 Herren), in den Finalläufen treten dann die besten 16 Damen und 32 Männer aus der Qualifikation gegeneinander an.

Um den Sieg ein Wörtchen mitreden wollen auch zwei Österreicher. Der Gesamtfünfte im Weltcup, der Oberösterreicher Elias Tranninger („der Kurs ist kurz, aber knackig“), und Ex-Weltmeister Daniel Federspiel (Tirol). Dessen Start ist aber nach einem Sturz (Armverletzung) offen: „Ich gehe täglich zum Arzt, nehme Medikamente, ich versuche alles, um noch fit zu werden.“

Jedermann kann die Weltcupstrecke testen
Auch abseits des City-Events der Profis ist einiges los: Am Freitag gibt es im Rahmen der Mountainbike-EM ebenfalls einen Eliminator-Bewerb. Samstagabend steigt das „Gigasport Open“ - ein Bewerb für Jedermann, gefahren wird auf der originalen Weltcupstrecke. Und neben einem Firmen- und VIP-Team-Rennen wartet noch ein Spektakel: der „Shorttrack“. 70 Teilnehmer treten dabei im Massenstart gegeneinander an, das Rennen dauert 20 Minuten.

Michael Jakl
Michael Jakl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.