So, 19. August 2018

Riccardo Simonetti

24.07.2018 16:08

Star-Blogger besucht die Heimat der Mozartkugeln

Mit 152.000 Followern auf „Instagram“ ist Riccardo Simonetti ein Star unter den Bloggern. Der gebürtige Bad Reichenhaller besuchte nun seinen Heimatort und veranstaltete einen Kaffeeklatsch in einem Traditions-Café. Bei seinem letzten Stopp in der Mozartstadt nahm der Wahl-Berliner ein Bad mit 10.000 Mozart-Kugeln.

Influencer Riccardo Simonetti besuchte am Montag seinen Heimatort Bad Reichenhall in Deutschland und veranstaltete im Traditions-Cafè Reber einen opulenten Kaffeeklatsch mit selbst gebackenen, üppig dekorierten Torten, Pralinen, Schokoladen-Pasteten und Echten Reber Mozart-Kugeln. Eingeladen hatte der Wahl-Berliner dazu seine fünf besten Blogger-Freundinnen, die extra aus München anreisten. Im Vorfeld der kulinarischen Kuchenschlacht tauchten die selbsternannte „Skandalnudel“ und seine Begleiterinnen in die süße Welt der Confiserie ein und stellten selbst feinste Pralinen her. Dabei sprach er über seine Vorliebe für Süßes: „In Schokolade könnte ich mich reinlegen“, gesteht Deutschlands einflussreichster und bekanntester männlicher Influencer. „Ich kann auf Vieles verzichten, aber niemals auf Schokolade.“

Ein Bad mit 10.000 Mozartkugeln

Diese Liebe für Süßes stellte er anschließend in der Mozartstadt Salzburg unter Beweis und ließ Worten Taten folgen: Bei dem Besuch des Reber Flagshipstores badete er in einer Badewanne mit 10.000 Mozart-Kugeln.
 
Bereits als Kind liebte der Influencer die Spezialitäten aus dem Hause Reber, insbesondere die weltweit bekannten Echten Reber Mozart-Kugeln. Noch heute stattet er bei seinen Besuchen in der Heimat der Confiserie Reber regelmäßig einen Besuch ab und deckt sich mit den Schokoladenkugeln mit feinster Pistazien-Marzipan-Nougat-Füllung ein. 

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.