Fr, 19. Oktober 2018

Auf Refurbed-Plattform

24.07.2018 14:00

Handys, Laptops und Tablets erhalten zweite Chance

Die gebrauchten Geräte wurden komplett erneuert, sind daher wie neu, dazu gibt es bei „Refurbed“ mindestens ein Jahr Garantie. Peter Windischhofer aus Münzbach ist einer der Gründer des Online-Marktplatzes für Handys, Laptops und Tablets.

Mit einem verkorksten Einkauf von Peter Windischhofer hat alles begonnen. „Ich habe mir ein gebrauchtes Gerät gekauft, das war leider schnell hin, und ich hatte keine Garantie“, erinnert sich der 29-jährige Münzbacher, der vor eineinhalb Jahren beim Studium Kilian Kaminski kennenlernte, der bei Amazon das Refurbished-Programm aufgebaut hatte. Die beiden holten dann noch Jürgen Riedl an Bord und starteten durch.

Daten werden gelöscht, Akku wird getestet
Gebrauchte Handys, Laptops und Tablets werden gekauft, von Profis wieder aufbereitet, gereinigt und dann über die Refurbed-Plattform online angeboten - mit Garantie. „Daten werden gelöscht, einzelne Komponenten getauscht, der Akku wird getestet und in den meisten Fällen auch gewechselt“, sagt Windischhofer.

Thermomix und Kaffeemaschinen im Visier
Am Ausbau des Angebots wird gearbeitet: Spielkonsolen, Kameras, Smart-Watches, Küchengeräte, wie etwa Thermomix und Kaffeemaschinen, sollen dazukommen. Für jedes Produkt, das Refurbed verkauft, wird übrigens ein Baum gepflanzt und zwar auf Madagaskar, Haiti oder in Nepal.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.