Sa, 20. Oktober 2018

Tweet an Bruder Noel

20.07.2018 11:30

Liam Gallagher will eine Oasis-Reunion

Der britische Sänger Liam Gallagher hat seinem älteren Bruder Noel eine Wiedervereinigung ihrer ehemaligen Band Oasis vorgeschlagen. Die für ihre Streitigkeiten bekannten Geschwister hatten Oasis 2009 aufgelöst.

„Erde an Noel, pass auf, ich höre, du gibst jetzt Konzerte, wo die Leute keinen Alkohol trinken können, das ist deine bisher bizarrste Aktion, ich vergebe dir, und jetzt lass uns the BIG O wieder zusammenbringen“, schrieb Liam in einem Tweet am Donnerstag. In einer folgenden Nachricht unterstrich der „Wonderwall“-Sänger mit einem „Cmon“ (Mach schon!) seinen Vorschlag.

Seit sich die einflussreiche Britpop-Band, die mit ihrem Album „(What‘s The Story) Morning Glory?“ aus dem Jahr 1995 weltberühmt wurde, getrennt hatte, kamen immer wieder Gerüchte über eine Wiedervereinigung auf, die die Hoffnungen der Fans schürten. Erst im September vergangenen Jahres hatte Liam in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur gesagt: „Ich hätte Oasis lieber als eine Solokarriere.“ Es mangelte seither jedoch auch nicht an brüderlichen Beschimpfungen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.