Mi, 15. August 2018

Kampf um Kunden

19.07.2018 10:00

Fünf Geschäfte trotzen dem Umbau im Welas-Park

Anfang Juni gingen die Lichter aus, dann wurde das Gebäude ratzfatz geräumt, mittlerweile ist der Umbau in vollem Gange! Auf Hochtouren wird gewerkt, damit dass Einkaufszentrum Welas-Park bis zum Frühjahr in neuem Glanz erstrahlt. Für die fünf Mieter, die trotz Bauarbeiten geöffnet haben, ist es keine einfache Zeit.

Im ehemaligen Schuhgeschäft des Welas-Parks in Wels sind die Trafik von Anita Sthul und die von Andrea Holzmann geführte „Blumenoase“ für die Dauer der Bauarbeiten untergebracht. Auch das Friseur-Studio Klipp, die Apotheke und Kleidungsspezialst Bonita haben von Montag bis Samstag geöffnet, während nebenan die Umbauarbeiten des Einkaufszentrums schon voll im Gange sind. „Die Geschäfte sind über den Osteingang erreichbar, die Zufahrt und das Parken sind während der gesamten Bauphase ungehindert möglich“, betont Stefan Rutter, der mit Christian Harisch das Welser Einkaufszentrum gekauft hat.

Kundenflaute setzt gewaltig zu
Die Umbauarbeiten laufen bereits. „Davon bekommen wir kaum etwas mit“, sagt Holzmann, die seit zehn Jahren im Blumengeschäft des Welas-Parks arbeitet, es seit vier Jahren auch führt. Dass die Zeit der großen Kundenströme mit dem Ende des „alten“ Welas-Parks vorbei sind, setzt den verbliebenen Geschäftsleuten gewaltig zu. Die letzten fünf Mohikaner, die auch für die Dauer der Bauarbeiten im Einkaufszentrum geöffnet halten, kämpfen um Kunden.

Umbau kostet mehr als zehn Millionen Euro
„Nach und nach bekommen die Menschen mit, dass wir noch da sind“, erzählt Holzmann, die immerhin durch Hochzeiten und Beerdigungen Aufträge ins Haus bekommt. Mehr als zehn Millionen Euro fließen in die Modernisierung des Einkaufszentrums, das Ende April neu eröffnen soll.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.