Mi, 14. November 2018

Vor Dortmund-Spiel

12.07.2018 08:18

Austria: „Kein Leichenwagen hat einen Anhänger“

(Noch) kein russischer Geldgeber für die Austria, stattdessen landet die Firma von Vizepräsident Harreither auf der Brust. Mit BWT kam ein weiterer Sponsor. Am Freitag folgt die Stadion-Eröffnung gegen Dortmund. 

Vorerst kein Geld von einem möglichen Sponsor aus Russland, dafür deutlich mehr Euro aus Gaflenz, wo Austria-Vize Raimund Harreither seinen Firmensitz hat. Neben der Erhöhung seines Etats samt Logo auf der Brust (statt dem Verbund, der aber an Bord bleibt)  angelte der  Geschäftsmann, der seit einem Jahrzehnt beim Verein ist, für seine Veilchen mit BWT auch Europas Nummer eins der Wassertechnologie, mit 3700 Mitarbeitern und Sitz in Mondsee. Ein Interview von Florian Gröger:

Krone: Herr Harreither, das halbe Stadion ist mit Technologie ihrer Firma ausgestattet, sie sind Vize-Boss, Sponsor und jetzt auch noch Sponsor-Vermittler. Sind Sie der wahre Mister Austria?  
Raimund Harreither: In erster Linie bin ich Fan, seit ich mit der Austria wegen der ersten Rasenheizung zu tun hatte. Ich wurde herzlich aufgenommen, mag die flachen Hierarchien, den Familiengedanken. Und will als ehemaliges Arbeiterkind auch etwas zurückgeben. Denn ich habe noch nie einen Leichenwagen mit Anhänger gesehen  - du kannst nichts mitnehmen. Der Abschluss mit Neo-Sponsor BWT  war die härteste Nuss, die ich in 40 Jahren zu knacken hatte, sie stehen auch am Tormann-Dress. So einen Unterstützer musst du in Mitteleuropa erst finden. Das wird jetzt einmal zwei, drei Jahre  laufen - aber hoffentlich noch viel länger.

Wie würden Sie als bedeutender Förderer die sportlichen Klubziele definieren?
Es gibt immer einen gewissen Anspruch, der heißt bei der Austria  Europacup. Genau so wichtig ist es aber, dass nicht alles zerbricht, wenn du kurzfristig die Ziele nicht erreichst. In dieser Position sind wir. Und wollen dafür in anderen Bereichen Champions-League-Reife haben.

Nämlich?
Etwa beim Stadion, mit seinem Kindergarten an Spieltagen - oder dem Thema Bildung. Mit dem Projekt “Violafit", bei dem es  Ausbildungsangebote  abseits des Fußballs gibt, sollen den Sportlern andere zusätzliche Perspektiven ermöglicht werden.

Am Freitag kommt Dortmund, wird die neue Generali-Arena eingeweiht. Was kann das Stadion bewirken?
Sehr viel, die Partie hat ja im Vorfeld alle Grenzen gesprengt, wir  müssen diese Euphorie  am Leben halten. Was am besten geht, wenn du daheim viel gewinnst!  

Florian Gröger, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nations League
Burgstaller-Ausfall: Janko doch wieder im ÖFB-Team
Fußball International
Knie-Verletzung
Bayern-Rückschlag: James fällt wochenlang aus!
Fußball International
Aufregung in England
„Schere, Stein, Papier“: Verband sperrt Schiri
Fußball International
Nations League
ÖFB-Hit: Bosnischer Fan-Ansturm und Top-Scouts
Fußball International
Kapitäns-Frage
Baumgartlinger zurück: Diskussionen nun beendet!
Fußball International
Marouane Fellaini
Afro weg: ManUnited-Star mit völlig neuem Look
Fußball International
Liverpool-Trainer
Klopp: Rekordangebot für Barca-Star Dembele?
Fußball International
Shilton wenig erfreut
England-Rekordspieler kritisiert Rooney-Abschied
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.