Mi, 19. September 2018

E-Bikes stark im Trend

12.07.2018 11:15

Oberösterreich ist ein wahres Radfahrerparadies

Oberösterreicher fahren immer öfter mit dem Rad. Sei es in der Freizeit, auf dem Weg zur Arbeit, zur Ausbildung oder als sportliche Betätigung. Neben den klassischen Citybikes, sind vor allem Mountainbikes sehr gefragt, aber auch die E-Bikes sind stark im Kommen. Aber welches Bike passt zu welcher Situation?

Obwohl das Mountainbike, wie der Name schon sagt, für die Berge gedacht ist, nutzen auch immer mehr Städter das praktische Rad. „Vor allem wegen der vielen Kopfsteinpflasterstraßen in Linz übertrumpft es das traditionelle Citybike in punkto Komfort“, weiß Leopold Kiesl, vom Radsport-Kiesl in Linz. Genau so universell wie das Mountainbike ist auch das Trekkingbike. Es wird mittlerweile in vielen Bereichen eingesetzt, vorzugsweise für längere Reisen.

E-Bike im Trend
Mit 2500 Euro etlich teuerer, aber ebenfalls äußerst beliebt sind die E-Bikes. Ursprünglich für die ältere Generation gedacht, springen jetzt auch immer mehr Jüngere auf den Bequemlichkeitszug auf. Dabei darf man die hohen Geschwindigkeiten nicht unterschätzen - „Es kann gefährlich werden, wenn man das Gerät nicht beherrscht. Ein Helm sollte unbedingt getragen werden - bei jeder Art von Fahrrad“, warnt Kiesl.

40 Ladestationen
Auch der Donauradweg hat sich dem Trend E-Bike angepasst. „Vor einigen Jahren ließen wir insgesamt 40 Ladestationen errichten. Sie sind vor allem bei Betrieben und Gastronomien zu finden“, erklärt Petra Riffert von der Werbegemeinschaft Donau OÖ. Wie Riffert in unserem Interview erklärt, ist die Strecke entlang der Donau besonders familienfreundlich.

238 Kilometer
Anspruchsvollere Routen für sportbegeisterte Biker findet man im Mühlviertel. Diese sind vor allem durch die Steigungen und Gefälle gekennzeichnet. „Die 238 Kilometer lange Strecke  sollte nur in mehreren Etappen bewältigt werden“, rät Christian Hoflehner, vom OÖ Tourismus. Station machen kann man in Orten wie Aigen, Ulrichsberg oder Bad Leonfelden. Die Zielflagge weht einem in Grein entegegen. Im Salzkammergut bietet sich eine Tour von See zu See an.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gegen Paris
3:2 - Klopps Liverpool siegt in letzter Minute
Fußball International
Zahlreiche Stichwunden
Spanische Top-Golferin Barquin (22) ermordet!
Sport-Mix
Zweite deutsche Liga
Salzburg-Leihgabe Hwang schießt HSV zum Sieg
Fußball International
Rückzug als Parteichef
Kern wird SPÖ-Spitzenkandidat bei Europawahl
Österreich
Bayern-Start in die CL
Rummenigge warnt vor Benfica ++ Sanches im Fokus
Fußball International
Perfekter CL-Start
Krasse Messi-Gala bei 4:0-Triumph des FC Barcelona
Fußball International
Nach Ekel-Attacke
Vier Spiele Sperre für Juve-Spucker Douglas Costa
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.