Mi, 24. Oktober 2018

Russland-Tagebuch

13.07.2018 05:00

Schräg! „Schwanensee“ mitten im WM-Gewusel

Folge 14 des krone.at-Russland-Tagebuchs, präsentiert von tipp3. Es ist die wohl schlechteste „Schwanensee“-Interpretation der Geschichte, die krone.tv-Reporter Michael Fally abliefert. Aber Teamchef Franco Foda hat‘s gefordert, also lieferte Fally (siehe Video oben!).

Beim Russland-Tagebuch präsentiert von tipp3 geht‘s darum, dass Fally knifflige, mitunter auch etwas peinliche Aufgaben in Moskau zu lösen hat.

Hier die erste Episode, in der Fally versucht, einen russischen Bären im Armdrücken zu besiegen:
https://www.krone.at/1722526

In Folge zwei fordert Foda Fally dazu auf, als Straßenmusiker mit einer Balalaika mindestens 1000 Rubel zu verdienen. Das ging gründlich daneben - auch weil unser Reporter auf den wohl schlechtesten Taxler von ganz Russland stieß:
https://www.krone.at/1723008

In der dritten Folge muss Fally im burgenländischen Dialekt Passanten Russen-Witze erzählen:
https://www.krone.at/1724699

In der vierten Folge verwandelt sich Fally in Stanislaw Tschertschessow und misst sich dabei mit „Freistoßgott“ Zoki Barisic:
https://www.krone.at/1724957

In Folge 5 will Teamchef Franco Foda, dass sich Reporter Michael Fally in ein Supermodel verwandelt und in Moskau entdeckt wird. Fally selbst nahm den Steilpass vom Teamchef nur bedingt auf, entdeckte dafür aber „Carlos“ - ein „Supermodel“, das wirklich gar nichts kann, außer instagrammen:
https://www.krone.at/1727076

Franco Foda fordert in Folge 6 unseren Moskau-Reporter dazu auf, die legendären russischen Songcontest-Omas von Buranowskije Babuschki zu finden und mit ihnen ihren Hit „Party for everbody“ zu performen. Wie es Fally dabei erging und warum er dabei ein (vermeintliches?) Enkerl der Sing-Omas „beglückte“, sehen Sie hier:
https://www.krone.at/1730294

Kaviar steht in Folge 7 im Zentrum von Fallys Abenteuer. Franco Foda möchte, dass sich sein „Schützling“ einen Tag lang typisch russisch, also ausschließlich von Kaviar ernährt. Fally weitet die Challenge aus und macht daraus eine Ekel-Prüfung:
 https://www.krone.at/1730317

„Finde einen Wladimir und trinke mit ihm - typisch russich - ein Glas Milch“, fordert Foda in Folge acht. Wie es Fally dabei erging? Hier der Video-Beitrag:
https://www.krone.at/1731141

In Folge 10 des Russland-Tagebuchs wird Fally von Foda aufgefordert, den legendären Rocky-Kampf gegen Ivan Drago nachzustellen. Fally tut‘s - und kassiert. Hier das Video:
https://www.krone.at/1732923

Teamchef Franco Foda fordert krone.tv-Reporter Michael Fally in Folge 11 auf, das Jahrhundert-Tor von Marco van Basten bei der EM 1988 gegen die damalige Sowjetunion nachzustellen. Fally holte sich dazu Austria-Legende und Ex-Van-Basten-Kollege Felix Gasselich an Bord - und erlebte dann gleich  mehrere blaue Wunder, zu sehen hier:
https://www.krone.at/1733343

„Hupf in Gatsch“ die offizielle österreichische Bundeshymne? Interessant, was Michael Fally da in Folge zwölf des Tagebuchs mitten in Moskau gesanglich und mit Unterstützung seiner Gitarre verzapft:
https://www.krone.at/1735307

„Nimm eine Fahrstunde in der Moskauer Rushhour!“, befiehlt Teamchef Franco Foda in Folge 13 krone.tv-Reporter Michael Fally. Dieser nimmt die Aufgabe demütig entgegen und findet einen „Lehrer“, der völlig überfordert ist:
https://www.krone.at/1736730

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).