Do, 15. November 2018

Dämpfer für Hörsching

07.07.2018 07:14

AUA-Aua für Linz: Wien-Flüge werden gestrichen

Es war abzusehen, dass der Schritt irgendwann passieren wird, doch wenn er dann da ist, tut‘s trotzdem weh: Die Austrian Airlines fliegt am 27. Oktober zum letzten Mal von Linz nach Wien, dann wird die Verbindung eingestellt. Stattdessen forciert die Fluglinie mit der ÖBB die Zugverbindung zum Flughafen Schwechat.

Am 27. Oktober kommt‘s zum großen Abschiednehmen von zwei Flugverbindungen: Zum letzten Mal wird an diesem Tag nämlich Ryanair von London aus Hörsching anfliegen, dann verschwindet die britische Hauptstadt von der Ankunft- und Abflug-Tafel am Airport in Linz. Auch die Wien-Verbindung wird am selben Tag eingestellt, teilte Austrian Airlines nun mit.

Nicht überraschend
„Es ist bedauerlich, aber wir mussten über kurz oder lang mit dieser Maßnahme rechnen“, sagt Christiane Frauscher, Aufsichtsratsvorsitzende des Linzer Flughafens. Frauscher weiter: „Linz-Wien ist eine Ultra-Kurzstrecke und die Bahn eine beliebte Alternative.“ Das ist auch am Linzer Hauptbahnhof festzustellen, von wo mittlerweile schon viele Richtung Flughafen Schwechat starten.

Aufsichtsratschefin ist „zuversichtlich“
Trotzdem stellt sich die Frage, wie sich der Flughafen Hörsching abseits der beliebten Ferien-Destinationen behaupten soll. Auf der von Lufthansa betriebenen Strecke nach Frankfurt werden mittlerweile größere Jets eingesetzt, auch Düsseldorf scheint gut ausgelastet. Sonst ist ab Ende Oktober auf den Linien-Strecken aber nichts mehr im Angebot. Ob es den Linzern unter Neo-Geschäftsführer Norbert Draskovits gelingt, neue Destinationen an Land zu ziehen? „Es wird intensiv daran gearbeitet, neben Frankfurt andere Drehkreuze anzubieten, wir sind sehr zuversichtlich“, sagt Frauscher.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Nicht zu akzeptieren“
Ohrfeige kostet Ribery und Robben Sport-Bambi
Fußball International
„Existenzielle Krise“
ORF-Redakteure wollen noch mehr Geld
Österreich
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Feine Zitronen-Topfen-Torte
Lieblingsrezept
Kickl zu Reformplänen:
BVT wird umgebaut, Gridling soll aber Chef bleiben
Österreich
Ab nächster Saison
Premier-League-Klubs wollen Videobeweis einführen
Fußball International
In Wien
Ab 20.45 Uhr LIVE: ÖFB-Team muss gewinnen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.