Von Bord gestürzt

Mann überlebt fast 24 Stunden im Meer vor Kuba

Ausland
02.07.2018 10:33

Ein in der Nähe von Kuba über Bord gefallenes Besatzungsmitglied des 4000-Gäste-Kreuzfahrtschiffes Getaway ist nach fast 24 Stunden im Wasser lebend gefunden worden. Der 33-Jährige sei in einem stabilen Zustand gewesen, zitierte die Zeitung „Miami Herald“ die US-Küstenwache.

Der Mann wurde rund 34 Kilometer nördlich des Inselstaats von der Besatzung des Kreuzfahrtschiffs Carnival Glory entdeckt und aus dem Meer gefischt. Ein Sprecher der norwegischen Reederei bezeichnete die Rettung des Crewmitglieds als „Wunder“. Zuvor waren mehr als 4200 Quadratkilometer nach ihm abgesucht worden, wie die Küstenwache am Sonntag via Twitter erklärte.

Der 33-Jährige war nach Angaben von Augenzeugen Samstagnacht über Bord gestürzt. Das Schiff Getaway der US-Reederei Norwegian Cruise Lines befand sich zu diesem Zeitpunkt rund 45 Kilometer vor der Westküste Kubas. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst nicht bekannt.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele