Di, 23. Oktober 2018

Im Mühlviertel:

13.06.2018 06:38

Alko-Lenker beging gleich zwei Mal Fahrerflucht

Mit rund 1,4 Promille verursachte ein 59-jähriger in seiner Heimatgemeinde neufelden einen Unfall, fuhr einfach weiter und wiederholte dieses Vorgehen. Ein vorbildlicher Zeuge verfolgte den Betrunkenen, verparkte dessen Auto und rief die Polizei.

Der 59-jähriger war am 12. Juni 2018 gegen 13:50 Uhr mit seinem Pkw auf der Pürnsteinstraße in Richtung Neufelden unterwegs. Bei der Abfahrt zum Mühltal, in einem stark abschüssigen Straßenabschnitt, stieß der Mühlviertler mit seinem Fahrzeug gegen den entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einer 64-jährigen Frau aus Pürnstein. Durch den Anprall wurden beide Fahrzeuge erheblich beschädigt. Der Mann setzte seine Fahrt jedoch ohne anzuhalten fort.

Ein Zeuge verfolgte den Schluckspecht
Ein nachkommender Pkw-Lenker verfolgte schließlich den fahrerflüchtigen Fahrzeuglenker und verständigte die Polizei. Nach einigen Kilometern, im Bereich von Unterfeuchtenbach, kam der Mann mit seinem Pkw links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Leitpflock. Das Fahrzeug schleuderte anschließend über eine Wiese. Der Lenker fuhr aber wieder auf die Fahrbahn zurück und setzte seine Fahrt Richtung Neufelden fort. Vor seinem Wohnhaus stellte er seinen Pkw ab und begab sich ins Haus. Der Zeuge verparkte schließlich den Pkw, um eine eventuelle Flucht zu verhindern. Kurze Zeit später trafen Polizisten der Polizeiinspektion Sankt Martin im Mühlkreis beim Wohnhaus ein. Die Polizisten führten schließlich bei dem Fahrzeuglenker einen Alkotest durch. Dieser verlief positiv _ rund 1,4 Promille.

Auto hatte schwere Mängel
Weiters konnten am Fahrzeug schwere Mängel festgestellt werden. Dem Mann wurden der Führerschein und die Kennzeichen vorläufig abgenommen. Er wird bei der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach angezeigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.