Mi, 24. Oktober 2018

Mit neuer Strecke:

25.05.2018 11:16

Amade-Radmarathon feiert Jubiläum

Am Sonntag, 27. Mai, läutet der 25. Amade-Radmarathon die Saison 2018 für alle Hobbyrennläufer ein. An die 700 Rennradlerr starten und finishen wieder innerhalb der mittelalterlichen Stadtmauern und bereiten somit den Namen des Ortes alle Ehre.  Zudem gibt es zum Jubiläum eine Neuerung: Für jene immer schon gerne einmal Radmarathonluft schnuppern wollten, gibt es eine neue verkürzte Strecke mit nur mehr 53 Kilometer.   

Am Sonntag um 7.30 Uhr geht es los: 53, 96 oder 147 Kilometer erwarten die Teilnehmer und bieten sowohl für Einsteiger als auch für Profis sportliche Herausforderungen und touristische Attraktionen durch die Gemeinden der Salzburger Sportwelt und die benachbarte Steiermark. Der Sieger der neuen kurzen Strecke wird gegen 09.00 Uhr im Ziel erwartet, die Ersten der mittleren Strecke werden ca. um 10.00 Uhr eintreffen und schließlich werden die Besten über die lange Distanz um ca.11.30 Uhr das Ziel am Stadtplatz von Radstadt passieren.

Das ganze Wochenende bietet sowohl den Teilnehmern als auch Zuschauern jede Menge Rahmenprogramm.
Den Auftakt bildet am heute abend das Konzert der bekannten Gruppe „Die Grubertaler“ am Stadtplatz bei freiem Eintritt.  Florian, Michael und Reinhard Klingenschmid, drei junge Vollblutmusiker aus dem Tiroler Volderberg sind Garanten für Superstimmung.
Am Samstag, 26. Mai wird am Stadtplatz Geburtstag gefeiert. Teresa Stadlober,das Langlauf-Ass, wird die Riesenjubiläumstorte anschneiden und alle Gäste sind zu gratis Kaffee und Kuchen eingeladen. Dazu gibt es ein Kinderprogramm, die bewährte Nudelparty und am Abend steht für alle Fußballfans die Übertragung des Championsleaguefinales Liverpool-Real Madrid auf 4 x 3 Meter Leinwand am Programm.
Beim Marathon am Sonntag sorgt das bewährte Radler-Fest mit Musikunterhaltung für gute Stimmung und im Rahmen der Siegerehrung werden unter den Teilnehmern fünf hochwertige Tombolapreise im Gesamtwert von 4.500,-- Euro verlost.

Darüber hinaus können im Radstädter Radgarten an der Stadtmauer kuriose und Weltrekord trächtige Fahrräder des Velodesigners Didi Senft besichtigt werden, welcher in Radfahrer-kreisen besser als der „Tourteufel“ bekannt ist und auch beim „Amadé“ die Teilnehmer wieder anfeuern wird.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.