Tribüne kollabiert

18 Verletzte bei Interview mit Andres Iniesta!

Während eines Fernsehinterviews mit Barcelona-Kapitän Andres Iniesta ist am Dienstag eine provisorische Holztribüne mit Dutzenden Zuschauern zusammengebrochen! 18 Menschen seien leicht verletzt worden, darunter zwei Minderjährige, sagte ein Sprecher der Stadtverwaltung der katalanischen Metropole.

Der Zwischenfall ereignete sich während der Aufzeichnung des Programms „Chester“ mit dem TV-Moderator Risto Mejide. Die Holzkonstruktion war eigens für das Interview auf dem Fußballfeld Satalia in Barcelona für das Publikum aufgebaut worden. Die katalanische Polizei habe Ermittlungen eingeleitet, um die Hintergründe zu klären, hieß es.

Iniesta hatte zuletzt angekündigt, den FC Barcelona nach 16 Profi-Jahren verlassen zu wollen. Wohin die Reise gehen soll, dahingehend ist der 34-Jährige aber noch unschlüssig: „Es gibt diese zwei Szenarien“, sagte der 34-Jährige zu den Zielen Japan und China. „Jedes hat seine Vorteile. Es gibt noch Kleinigkeiten zu klären.“ Nächste Woche will Iniesta seine Entscheidung bekannt geben.

Der spanische Teamspieler hatte seinen Abschied vom FC Barcelona Ende April verlautbart. Mit den Katalanen brachte er es auf nicht weniger als 32 Titel. Diesen Sonntag zum Abschluss der Saison in der Primera Division spielt er wohl daheim gegen Real Sociedad noch ein letztes Mal für seinen langjährigen Verein.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)