Fr, 19. Oktober 2018

Erich Neuhold

15.05.2018 10:25

Der oberste steirische Touristiker bleibt im Amt

Erich Neuhold wird als Geschäftsführer von Steiermark Tourismus bis 2022 verlängert. Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl wird das der Landesregierung bei der Sitzung am Donnerstag vorschlagen. „Erich Neuhold hat in den letzten Jahren gute Arbeit geleistet. Ich freue mich, dass er mit seinem Team auch in den kommenden Jahren die Vermarktung des Urlaubslandes Steiermark im In- und Ausland vorantreiben wird. Ich erwarte mir, dass er den eingeschlagenen Weg konsequent weitergeht und einen noch stärkeren Fokus auf die internationalen Märkte legt, denn dort liegen in Zukunft unsere Wachstumschancen“, so Eibinger-Miedl. 

Neuholds aktueller Vertrag läuft bis 31. Dezember 2018. Bei der durchgeführten Ausschreibung war er laut Eibinger-Miedl unter fünf Bewerberinnen und Bewerbern der geeignetste Kandidat. Die Auswahlkommission begründete dies unter anderem mit seiner „guten Kenntnis der Strukturen und Partner des steirischen Tourismus, der Zielmärkte und der touristischen Mitbewerber. Darüber hinaus legte er in der laufenden Funktionsperiode den Schwerpunkt auf die Internationalisierung und entwickelte erstmals regionsübergreifende Marken-Leitprodukte sowie mit dem Tourismus-Kardiogramm ein eigenes Instrument für die Beobachtung der internationalen Zielmärkte und deren wirtschaftliche Entwicklung.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Großklubs angeschlagen
Barca und Real brauchen dringend Erfolgserlebnis
Fußball International
In Niederösterreich
Ausgesetzte Weidegans hielt Helfer auf Trab
Tierecke
Delling geht
ARD, adé! Deutsche Fußball-TV-Legende hat genug
Fußball International
Eintracht im Hoch
Hütter: „Habe nie gezweifelt, dass es klappt“
Fußball International
Bei Brand und Radsturz
Heldenhafte Polizistin rettet 2 Leben an einem Tag
Oberösterreich
Aus Sicherheitsgründen
Algerien verbietet Burkas am Arbeitsplatz
Welt
Vor Weltcup-Auftakt
Marcel und Anna hungrig wie eh und je
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.