Fr, 20. Juli 2018

Coach zu den Kritikern

13.05.2018 19:58

Djuricin: „Leute verwechseln Bananen mit Äpfeln!“

Es ist vor allem eine miserable Anfangsphase gewesen, die den SK Rapid gegen Meister Red Bull auf die Verliererstraße gebracht hat. Vor allem die von Trainer Goran Djuricin überraschend aufgebotene defensive Dreierkette mit Mert Müldür, Maximilian Hofmann und Dejan Ljubicic fand überhaupt nicht ins Spiel - Rapid bekam überhaupt keinen Zugriff und wurde dafür schnell ordentlich bestraft. Kritik, wonach ihm mit dem Vertrauen auf eine Dreierkette ein schwerer Fehler unterlaufen sei, wies Djuricin indes vehement zurück!

„Meiner Meinung nach hat das nichts mit System zu tun. Weil, wenn wir zu weit aufrücken und zu zweit hinten stehen, haben sie es noch leichter. Wir sind zu dritt gestanden. Ich glaube, viele Leute verwechseln Bananen mit Äpfeln“, so Djuricin. Die Anfangsphase der Partie und generell die erste Spielhälfte seien freilich eine zu große Hypothek für einen möglichen Rapid-Erfolg gewesen.

„Da ist alles schiefgegangen, der erste Schuss von Salzburg war gleich das erste Tor! Die Abstimmung hat nicht gepasst, wir haben jedes Eins-gegen-Eins-Duell verloren. Drei, vier Spieler hatten einen ganz schwarzen Tag. Dann musst du gegen Red Bull aufpassen. Die schnellen Spitzen hatten wir nicht unter Kontrolle, sind dann ab und zu viel zu hoch gestanden!“

Mit der zweiten Spielhälfte gegen den Europa-League-Halbfinalisten Red Bull Salzburg zeigte sich Djuricin dagegen durchaus zufrieden. „Die zweite Halbzeit war, finde ich, sehr gut. Wir haben den Anschlusstreffer gemacht. Beim 2:3 wollte halt einer nicht, dass wir es machen. […] Aber aufgrund der ersten Halbzeit haben wir richtig verdient verloren, das stimmt.“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Ende nach 23 Jahren
Paukenschlag! Müller-Wohlfahrt nicht mehr DFB-Arzt
Fußball International
Nach WM in Russland
Brych-Assistent übt scharfe Kritik an Serbien
Fußball International
Champions League
UEFA: Lange Sperre für Roma-Präsident Pallotta
Fußball International
Großzügige Geste
Ronaldo hinterlässt gigantisches Trinkgeld
Fußball International
Keeper Alisson ist da!
Klopp crasht Interview mit Liverpools Rekordmann
Fußball International
Nach WM-Desaster
Löw legt Analyse vor und weist Lahm zurecht
Video Fußball

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.