Do, 18. Oktober 2018

James Pallotta

04.05.2018 18:10

Strafe gegen Roma-Boss? „Ich sterbe vor Lachen“

Roma-Präsident James Pallotta sieht einer möglichen Strafe nach seiner Schiedsrichter-Kritik beim Ausscheiden seines Teams in der Champions League gegen Liverpool gelassen entgegen. Die Europäische Fußball-Union eröffnete ein Disziplinarverfahren.

„Was ich denke? Ich sterbe vor Lachen“, sagte Pallotta laut der Nachrichtenagentur Ansa. „Für mich ist es das Verhalten der UEFA, das unangebracht ist.“

Die AS Roma hatte nach dem Halbfinal-Aus trotz eines 4:2-Siegs im Rückspiel am Mittwoch gegen das englische Team zwei ausgebliebene Elfmeter-Pfiffe von Schiedsrichter Damir Skomina beklagt. „Das, was wir gesehen haben, ist nicht akzeptabel“, hatte Pallotta geschimpft. Er forderte den Einsatz eines Video-Assistenten auch in der Champions League, andernfalls werde es „lächerlich“. Die UEFA will am 31. Mai über den Fall verhandeln.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.