Sa, 20. Oktober 2018

In der Riedenburg

28.04.2018 08:30

Ein erster Blick aus dem „Quartier Riedenburg“

Das neue „Quartier Riedenburg“ nimmt Formen an: Die „Krone“ war mit GSWB-Chef Bernhard Kopf auf der Baustelle. 93 neue Wohnungen werden im September an die ersten Bewohner übergeben. Wer einziehen wird steht noch nicht fest. Bis Herbst 2019 entstehen am Ex-Kasernen-Gelände weitere 170 Quartiere.

Bernhard Kopf steht in der Mittagssonne am Balkon, mit viel Papier in der Hand. Nicht etwa um sich zu sonnen oder etwas zu lesen: Der Geschäftsführer der GSWB präsentiert stolz eine der nagelneuen 72 m² großen Wohnungen im siebten Stock - mit Untersbergblick! Und er ist ziemlich froh: Denn der erste gut 30 Millionen Euro schwere Bauabschnitt des Wohnprojektes „Quartier Riedenburg“ am früheren Kasernengelände wird demnächst abgeschlossen.

Schon im September sollen die 83 neuen Mietwohnungen und zehn Eigentumswohnungen des ersten Bauabschnittes an ihre Bewohner übergeben werden. Genau wie der neue Kindergarten, die Geschäftszeile an der Neutorstraße sowie das Café am Gelände des „Quartier Riedenburg“.

Wer in die begehrten neuen, hellen Wohnungen einziehen wird, steht noch nicht fest, soll aber schon bald entschieden werden, wie Kopf berichtet: „Wir legen im Mai und Juni fest, wer hier Mieter sein darf. Auf unserer Warteliste stehen hunderte Interessenten.“

Vergeben werden die Wohnungen von der GSWB und dem Wohnungsamt der Stadt: „Wir haben uns für einen gemeinsamen Vergabeprozess entschieden und einen Kriterien-Katalog nach dem Salzburger Wohnbauförderungsgesetz erarbeitet“, sagt Kopf. Und auch eine Soziologin soll bei der Auswahl der Mieter und Käufer zu Rate gezogen werden um Konflikte unter den Bewohner vorzubeugen.

Wer eine Mietwohnung im „Quartier Riedenburg“ ergattert, darf mit durchaus moderaten Mietpreisen rechnen: Pro Quadratmeter müssen die künftigen Mieter etwa zehn Euro berappen.

Wie tief man für eine Eigentumswohnung in die Tasche greifen muss, ist offiziell noch nicht bekannt. Aber: „Wir gehen von rund 4500 Euro pro Quadratmeter aus. Die Preisliste wird im Mai veröffentlicht“, erklärt Kopf. Für Miete und Kauf werden Wohnungen von 55 bis gut 100 m² angeboten.

Bauschluss ist in der Riedenburg aber noch nicht: Bis September 2019 sollen auf dem früheren Kasernengelände noch 150 Mietwohnungen und 20 Eigentumswohnungen fertig gebaut sein. Kostenpunkt: weitere 25 Millionen Euro.

Verena Seebacher
Verena Seebacher

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.