Di, 19. Juni 2018

Peinlicher Fauxpas

26.04.2018 11:25

Scarlett Johansson: Unabsichtlich Vagina gezeigt

Scarlett Johansson hat während des Spiels „Guess the Avengers“ in der TV-Show „Jimmy Kimmel Live!“ am Dienstag verraten, dass ihr auf der Flugzeugtoilette ein peinlicher Fauxpas passiert ist. Die 33-Jährige hat versehentlich einem Fluggast ihre Vagina präsentiert. Sie hatte leider vergessen, die Toilettentür zu verriegeln. 

Der nächste Fluggast, der das stille Örtchen ebenfalls benötigte, platze dann natürlich gerade herein, als die Schauspielerin mit dem Toilettenpapier beschäftigt war, und konnte wohl nicht anders, als sie anzugaffen.

„Es war aber keine Absicht, natürlich nicht! Ich war auf der Toilette im Flugzeug, was man ja manchmal tut, und ich schätze, ich habe wohl die Tür nicht abgeschlossen. So etwas passiert ab und zu. Ich weiß nicht, ich dachte, ich hätte es gemacht. Als ich mich gerade nach dem Toilettenpapier bückte und meine Vagina präsentierte, öffnete dieser Typ die Tür. Er schaut runter und stottert, uh..oh! oh!, und ich sagte nur, mach die verdammte Tür zu.“

Da hörte die Peinlichkeit aber noch nicht auf. Nachdem die Darstellerin ihr Geschäft in Ruhe erledigt hatte, musste sie die Toilette schließlich doch verlassen. „ich musste die Tür öffnen und durch das ganze Flugzeug laufen, an allen Leuten vorbei, die mich gerade gehört hatten. Und alle dachten, oh, das war Scarlett und es war ihre Vagina.“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.