04.11.2009 11:02 |

Rund 94.800 Besucher

Viennale '09 geht mit Preisverleihung zu Ende

Die 47. Viennale geht am Mittwoch mit einer erneuten Besuchersteigerung und einer - auch trotz des zusätzlichen Festivaltages - gesteigerten Auslastung zu Ende. "Wir konnten wieder einen sehr schönen Erfolg verbuchen", sagte Festivaldirektor Hans Hurch (Bild). Zudem wurden die Gewinner des Wiener Filmpreises, des FIPRESCI-Preises und des "Standard"-Publikumspreises bekanntgegeben.

Vorsichtig hochgerechnet komme man heuer seit 22. Oktober auf 94.800 Besucher und damit um 2.700 Besucher mehr als bisher, erklärte Hurch. Die Auslastung ist von 76,8 auf 79,6 Prozent gestiegen.

"Das ist eine schöne Bestätigung und Ermutigung für das, was wir im Laufe des Jahres gemacht haben", so Hurch, der auf 124 ausverkaufte Vorstellungen (von insgesamt 345) verweisen konnte. Vor allem auch die Dokumentarfilme, die sonst im Kino oft zu kurz kommen und nach Meinung des Direktors eigentlich auch im Fernsehen präsenter sein müssten, seien wieder "mit großem Interesse wahrgenommen" worden. Und der Besuch im Audimax bei den protestierenden Studenten mit der Doku "Bock for President" sei ein Highlight gewesen.

Weitere Hintergründe rund um die Viennale 2009: siehe Infobox!

Standing Ovations für Ute Bock im Audimax
Die Sozialarbeiterin Ute Bock habe im Audimax vor mehr als tausend Studenten minutenlange Standing Ovations bekommen, "von denen selbst Tilda Swinton nur träumen könnte", so Hurch. Das Tribute für die schottische Oscar-Preisträgerin war dennoch naturgemäß "sehr, sehr erfolgreich". Swinton habe bei ihrer Abreise auch gesagt, dass ihr die Viennale irgendeinen Vorwand liefern solle, damit sie nächstes Jahr wieder kommen könne, freute sich Hurch. Das Tribute für den philippinischen Filmemacher Lino Brocka blieb dagegen "hinter den Erwartungen zurück".

Der Viennale sei es über die Jahre gelungen, "ein Geheimtipp" in der Festivalszene zu werden. Das spiegle sich in den vermehrten Premieren sowie in der internationalen Pressebegleitung wider, berichtete Hurch nicht ohne Stolz. In Wien habe man zudem das Badeschiff schnell als neues Festivalzentrum etabliert. Hurchs Vertrag als Viennale-Direktor wurde zu Beginn des Festivals um drei Jahre bis 2013 verlängert. Festival-Präsident Eric Pleskow bekommt zudem am Freitag von Nationalratspräsidentin Barbara Prammer das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen.

Wiener Filmpreise an "Lourdes" und "Cooking History"
Der Wiener Filmpreis, der heuer erstmals in den beiden Kategorien Spielfilm und Dokumentarfilm verliehen wird, geht an "Lourdes" von Jessica Hausner und "Cooking History" von Peter Kerekes. Der FIPRESCI-Preis der internationalen Filmkritik für den besten Erst- oder Zweitfilm geht an den chinesischen Film "Xiao Li Zi" (Survival Song) von Yu Guangyi. Den "Standard"-Publikumspreis erhält bei der Preisverleihung am Abend im Wiener Gartenbaukino der iranische Film "Darbareye Elly" von Asghar Farhadi.

Die Viennale geht heute, Mittwoch, Abend mit dem Abschlussfilm "A Serious Man" der Coen-Brüder zu Ende. Für das kommende Jahr kündigte Hurch eine breitere Zusammenarbeit mit dem französischen Filmemacher Jean-Luc Godard an. An den technischen Problemen beim Vorverkauf werde man arbeiten - "das wird nächstes Jahr nicht mehr passieren".

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol