Fr, 19. Oktober 2018

„Glimpflicher Ausgang“

12.04.2018 19:16

Landwirt (32) stürzt mit Traktor Hunderte Meter ab

Ein Landwirt ist am Donnerstag in Niederösterreich mit seinem Traktor samt Anhänger beim Ausbringen von Gülle auf einem steilen Abhang Hunderte Meter abgerutscht. In einem mehr als zehn Meter tiefen Graben kam das Fahrzeug zum Stillstand. Der 32-Jährige konnte selbst aus dem Gefährt klettern. Ein Notarzthubschrauber flog den Verletzten ins Universitätsklinikum St. Pölten.

Der Traktor war nach ÖAMTC-Angaben zu Mittag in Ramsau im Bezirk Lilienfeld auf der Gülle ins Rutschen gekommen und immer schneller geworden. Nach 100 Metern konnte auch eine Straße die Talfahrt nicht bremsen. Zugmaschine und Anhänger rutschten weitere 100 Meter, dabei wurde auch ein Baum mit 30 Zentimetern Durchmesser gefällt.

„Ein glimpflicher Ausgang“
„Er hat Abschürfungen, eine Fleischwunde auf einem Unterarm und mehrere Wunden am Kopf“, berichtete „Christophorus 3“-Notarzt Robert Mosser. „Für so einen Sturz ist das ein glimpflicher Ausgang.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.