Sa, 21. Juli 2018

Ganz ohne Knall

04.04.2018 09:08

NASA gibt neuen „leisen“ Überschalljet in Auftrag

Mehr als 14 Jahre nach dem Aus der legendären „Concorde“ rückt eine Rückkehr des Überschallflugs im Passagierverkehr wieder näher. Die US-Raumfahrtagentur NASA hat am Dienstag in Washington bekannt gegeben, dass sie beim US-Rüstungskonzern Lockheed Martin einen neuen leisen Überschalljet in Auftrag gegeben hat. Der „X-plane“-Jet soll deutlich leiser sein und nur einen „weichen Knall“ verursachen, wenn er die Schallmauer durchbricht.

Lockheed Martin, das bekannt für den Bau weltweit führender Überschall-Kampfflugzeuge wie F-16, F-35 und F-22 ist und schon seit geraumer Zeit am „X-plane“ feilt, sei mit dem Entwurf, dem Bau eines Prototyps sowie Tests beauftragt worden, berichtet die NASA auf ihrer Website. Der US-Rüstungskonzern erhalte dafür 247,5 Millionen Dollar (umgerechnet rund 200 Millionen Euro), heißt es.

Lockheed soll bis 2021 Prototyp bauen
Bis Ende 2021 soll ein Prototyp des „X-plane“ gebaut werden, Sobald dieser fertig ist, will die NASA selbst weitere Tests durchführen und ab Mitte 2022 bei Flügen über ausgewählten US-Städten weitere Daten sammeln. Der Jet soll in rund 16 Kilometer Höhe mit einer Geschwindigkeit von circa 1500 Stundenkilometern fliegen und - wenn er die Schallgeschwindigkeit durchbricht - nur ein Geräusch erzeugen, dass sich in etwa anhört, wie das Zuschlagen einer Autotür.

Erste Tests mit einem Miniaturmodell des „X-plane“ im Windkanal (Bild unten) im Vorjahr seien erfolgreich verlaufen, heißt es. Im Vergleich zur „Concorde“, die etwa doppelt so schnell war wie moderne Passagierflugzeuge, deren Betrieb jedoch Ende 2003 wegen wachsender Sicherheitsbedenken eingestellt wurde, soll der neue Jet deutlich leiser sein und nur einen „weichen Knall“ verursachen, wenn er die Schallmauer durchbricht.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.