Di, 17. Juli 2018

Signatur entdeckt

04.04.2018 06:00

Kunstkrimi gelöst: Gemälde ist ein echter Klimt!

Die Kunstsensation ist perfekt: Jetzt steht fest, dass der vom Antiquitäten-Mäzen Josef Renz aus Kreisbach in Niederösterreich entdeckte „trompetende Putto“ von Gustav Klimt echt ist. Das Gemälde im Millionenwert - es wird am Mittwoch in Hannover erstmals der Welt gezeigt - wurde durch bislang verborgene Signaturen „entschlüsselt“.

Der filmreife Kunstkrimi hatte 2012 in einer Garage in Oberösterreich seinen Ausgang genommen. Dort war der trompetende „Engel“ jahrelang gelagert. Bis der Antiquitätenhändler Josef Renz - als „Jäger der verlorenen Schätze“ längst legendär - vom Bild erfuhr und es rettete.

Die „Krone“ berichtete über die sich anbahnende Kunstsensation als erste Zeitung. „Experten“ zweifelten die Echtheit des runden Gemäldes - einst hing es an der Decke im Stiegenhaus des Ateliers des 1918 verstorbenen Gustav Klimt in der Wiener Sandwirtgasse - aber an.

Signatur unter UV-Licht entdeckt
Doch der bekannte Antiquitätenhändler ließ sich nicht beirren und schaltete unter Leitung des international angesehenen Fachmanns Franz Renz von der Leibniz-Hochschule in Hannover deutsche Top-Kriminalisten sowie den NASA-Experten Göstar Klingelhöfer von der Universität Mainz ein. Diese entdeckten tatsächlich unter dem UV-Licht unter anderem bisher nicht bekannte Signaturen.

Am Mittwoch wird der behutsam restaurierte „trompetende Putto“ erstmals in Hannover der Weltöffentlichkeit vorgestellt und dann ab dem Frühsommer im bekannten Leopold-Museum in Wien zu sehen sein.

Mark Perry, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.