27.10.2009 14:31 |

Bedeutender Fund

Eingang zu Tunnelsystem am Mond entdeckt

Forscher haben auf Fotos der japanischen Raumsonde Kahuya ein Loch in der Mondoberfläche entdeckt, das wahrscheinlich der Eingang zu einem Tunnelsystem ist. Die Wissenschaftler der japanischen Weltraumbehörde JAXA sehen darin einen Beweis dafür, dass es unter der Mondoberfläche weit verzweigte, von Lava geschaffene Röhren gibt. Die Entdeckung könnte eine bedeutende Rolle für die Errichtung einer bemannten Mondstation spielen.

Die Forscher hatten die Existenz sogenannter "Lava-Röhren" am Mond bereits vermutet, da sich auf der Oberfläche des Erdtrabanten ähnliche Strukturen abzeichnen, wie sie derartige Röhren auf der Erde hinterlassen. Die Tunnels entstehen, wenn sich die oberste Lava-Schicht abkühlt und verfestigt, während die Lava im Inneren weiterhin abfließt und so den Hohlraum hinterlässt.

Das Loch misst 65 Meter im Durchmesser, ist mindestens 80 Meter tief und weist auf eine intakte, 370 Meter breite Lava-Röhre hin. Für eine zukünftige Mondbasis könnten derartige Tunnels ein perfekter Schutzschild gegen kosmische Strahlung, Meteoriteneinschläge und extreme Temperaturschwankungen bieten. Das Team um Junichi Haruyama und die Geologen Carolyn van der Bogert und Harald Hiesinger von der Universität Münster haben ihre Forschungsergebnisse nun im Wissenschaftsmagazin "Geophysical Research Letters" veröffentlicht.

Nicht genau erklären können sie, wie die Öffnung in der Gegend des Marius Kraters entstanden ist. Möglicherweise ist die Decke des Tunnels aber durch den Absturz eines Meteoriten, ein Mondbeben oder durch Gravitationskräfte der Erde eingestürzt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen