Do, 18. Oktober 2018

TV-Zukunft

28.03.2018 06:08

ORF: Keine Bundesliga, aber GAK & A. Salzburg live

Vier Live-Spiele fürs Free-TV sind im Zuge des neuen Bundesliga-TV-Vertrags ab kommender Saison noch zu vergeben. Der ORF bekommt die Rechte nicht, wie Sportchef Hans Peter Trost im viel beachteten krone.tv-Interview (siehe Video oben) bestätigte. Dafür aber setzt der ORF verstärkt auf regionalen Fußball. So soll es Kultklubs wie den GAK oder Austria Salzburg in den Unterligen via TV zu bestaunen geben.

Der Verlust der Live-Rechte für die Bundesliga sei für Trost nur die logische Konsequenz. „Verglichen mit anderen Ligen in Europa ist diese Entwicklung in Österreich ja eh noch relativ spät gekommen. Es gibt einfach vier, fünf Player mit einem Milliarden-Budget. Die können sich die Recht leisten“, so Trost (siehe Video oben).

Highlight-Show im ORF?
Der ORF hofft jetzt noch auf die Highlight-Show für die kommende Bundesliga-Saison. „Da bin ich vorsichtig optimistisch“, sagt Trost. Notfalls kann sich der ORF - wie übrigens jeder andere Sender in Österreich auch - auf das sogenannte 90-Sekunden-Kurzberichterstattungsrecht zurückziehen.

Regionalität ist Trumpf
Fußball werde aber so und so ein Schwerpunkt in der ORF-Sportberichterstattung, wenn auch in teils anderer Form. So setzt der Sender verstärkt auf Regionalität, will etwa Spiele des GAK oder der Salzburger Austria live zeigen. „Außerdem haben wir noch in Vorarlberg ein Spiel in Planung“, so Trost.

Das komplette Interview mit Trost, in dem er auch über die Zukunft der Formel-1-Übertragungsrechte, Sportminister Strache und vieles mehr spricht, sehen Sie im Video oben.

Michael Fally
Michael Fally

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.