28.10.2009 07:07 |

"King of Pop" im Kino

"This Is It": So waren Jackos letzte Proben vor dem Tod

Der King ist tot, es lebe der King. Fünf Monate nach seinem Tod ist der Michael-Jackson-Film "This Is It" weltweit im Kino zu sehen. Regisseur Kenny Ortega verspricht einen "sehr privaten, exklusiven Blick in die Welt eines kreativen Genies". Die Dokumentation zeigt den "King of Pop" wenige Tage vor seinem Tod bei den Proben für die geplanten Comeback-Auftritte in London.

Die Fans würden "Michael zum ersten Mal so sehen werden, wie sie ihn nie zuvor gesehen haben - als großartigen Künstler bei der Arbeit", sagt Ortega. Das Material - vor allem Videoaufnahmen von Jacksons letzten Proben, aber auch Interviews mit Freunden und Kollegen des Popstars - sei "emotional, bewegend und stark". Ortega ("High School Musical") sollte auch Jacksons Comeback-Konzerte in London inszenieren. "This Is It" wird weltweit zwei Wochen lang in den Kinos zu sehen sein.

Laut der "Los Angeles Times", die schon vor dem offiziellen Start Filmauszüge gesehen hat, sei Jacko in dem Streifen alles andere als ein "sterbender Mann". "This Is It" stelle Jackson in einer Rolle vor, in der ihn bisher nur wenige kannten: als "autoritären General, der Anweisungen von der Bühne an seine Mitarbeiter verteilt, und als kreative Kraft, die sich persönlich für die kleinsten Details der Konzerte einsetzt".

Regisseur: "Er war der Dirigent"
Regisseur Ortega sagt dazu: "Er war der Dirigent. Er war der Mann, der alles in der Hand gehabt hat." Jackson war "emotional vorbereitet und fit", bestätigen auch der Choreograph und die Tänzer der geplanten, ausverkauften Konzertreihe im Londoner O2-Stadion.

"Er war ein wahrer Tänzer. Immer in Bewegung. Er konnte einfach nicht still stehen", sagte einer der Tänzer, Daniel Celebre. "Wenn ich neben ihm stand, wurde ich ganz nervös. Die Energie, die er ausstrahlte, war mächtig ansteckend", ergänzte ein anderer Tänzer.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.