Sa, 15. Dezember 2018

Erstmals und unerprobt

15.03.2018 19:41

USA wollen Stickstoff bei Hinrichtungen einsetzen

Seit Jahren weigern sich Pharmafirmen, Betäubungsmittel zu liefern, die die USA für die Herstellung von Giftspritzen benötigen. Durch diesen Engpass ist das Land gezwungen, sich Alternativen zu suchen. Im US-Bundesstaat Oklahoma soll die Todesstrafe nun durch Stickstoff vollstreckt werden – der Verurteilte wird bei dieser Methode erstickt.

Seit Auftreten der Lieferengpässe versuchen die USA, alternative Hinrichtungsmethoden zu finden. Exekution durch Erschießen wurde beispielsweise angedacht. Der Versuch, einen eigenen Giftcocktail herzustellen, war in der Vergangenheit jedenfalls nicht von Erfolg gekrönt. Beim Test eines neuen, nicht erprobten Mittels im Jahr 2015 starb der 38-jährige Clayton Lockett nach einem 43-minütigen grausamen Todeskampf an einem Herzinfarkt.

Staatsanwalt: „Verwendung von Stickstoff ist effektiv“
Auch die neueste Methode mit Stickstoff ist noch kein einziges Mal am Menschen getestet worden. Nur bei der Schlachtung von Tieren wurde das Mittel bereits eingesetzt. „Wir können nicht länger am Spielfeldrand sitzen und auf die Drogen warten“, sagte Staatsanwalt Mike Hunter laut dem britischen „Guardian“. „Die Verwendung von Stickstoff ist effektiv, er ist einfach zu verabreichen, leicht zu beschaffen und erfordert keine komplexen medizinischen Verfahren.“ Die letzte Hinrichtung in Oklahoma fand im Jahr 2015 statt.

Die Emotionen auf Twitter zu dem Thema gehen hoch. Ein User vergleicht die Tötungsmethode mit Gaskammern. Ein anderer fragt sich, ob die Erforschung von Tod und Leiden etwas ist, das es sich zu unterstützen lohnt. Er mahnt, zu bedenken, dass viele Todeskandidaten geistig beeinträchtigt oder unschuldig seien.

Stickstoff zur Hinrichtung erstmals vor vier Jahren vorgeschlagen
Der Vorschlag ist nicht neu: Schon im Jahr 2014 gab es die Idee, reinen Stickstoff bei Hinrichtungen einzusetzen. „Stickstoff ist die humanste, günstigste und unkomplizierteste Variante“, behauptete ein Experte
von der East Central University in Oklahoma.

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Aktuelle Schlagzeilen
Zehner-Meisterschaften
Formatänderung der Regionalliga West beschlossen!
Fußball National
0:2 gegen Wolfsburg
Nürnberg verliert wieder, Margreitter spielt durch
Fußball International
Adler disqualifiziert
Stefan Kraft Zweiter der Engelberg-Qualifikation!
Wintersport
„Dunkelrote“ Karte
Quaresma rastet nach Katz-und-Maus-Spiel aus!
Fußball International
Zeugnis für Österreich
EU-Vorsitz: Großes Lob aus Brüssel, Kritik von SPÖ
Österreich
U-Haft verhängt
Terrorverdacht: Geprügelte Frau verpfeift Gatten
Niederösterreich
Olympia-Dritte im Pech
Schwere Verletzung! Schock um ÖSV-Lady Gallhuber
Wintersport
Goalie-Schicksal
Sahin-Radlinger kehrt zu Hannover 96 zurück
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.