14.03.2018 11:02 |

Viele offene Stellen:

Industrie sucht dringend Fachkräfte

Das Burgenland ist nicht das klassische Industrieland, trotzdem ist der Sektor ein wichtiger Wirtschaftszweig. Mehr als zwei Drittel des Exports entfallen auf dessen Produkte – Tendenz steigend, auch weil die Konjunkturkurve nach oben zeigt. Es gibt jedoch viele offene Stellen. „Uns gehen die Facharbeiter aus“, heißt es.

Die Stimmung in den heimischen Industrie-Betrieben ist gut, der Aufschwung wird von den Experten als robust bezeichnet. Der internationalen Wettbewerb setzt den Betrieben aber zu. Viel schlimmer ist jedoch die Lage bei den offenen Stellen.

„Wir kämpfen mit fehlendem Interesse und ausbleibenden Bewerbungen. Vielleicht wissen manche nicht, dass es überhaupt noch Großbetriebe im Land gibt“, so Anton Dallos, Obmann der Sparte in der Wirtschaftskammer. Zentrales Ziel für die Zukunft sei jedenfalls die Lehrlingsausbildung, ist Dallos überzeugt.

Er selbst hat seine steile Karriere als Lehrling in einem Industriebetrieb begonnen: „Bei den Facharbeitern beziehungsweise bei der Lehre müssen wir noch stärker in den Schulen ansetzen und den jungen Menschen vermitteln, wie interessant eine Lehre bei uns ist.“

Derzeit gibt es im Burgenland 160 Mitgliedsbetriebe, die europa- und manche sogar weltweit aktiv sind. Das beachtliche Exportvolumen liegt momentan bei weit mehr als 1,3 Milliarden Euro.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Waren nie essen“
Cristiano Ronaldo hofft auf ein „Date“ mit Messi
Fußball International
Um Stau zu entgehen
Autolenker als Geisterfahrer in der Rettungsgasse!
Niederösterreich
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Pizzateigstriezel „Tricolore“
Rezept der Woche
Nach Schienbeinbruch
Altach rechnet erst im Frühjahr mit Meilinger
Fußball National
„Er hat Nachholbedarf“
Coach Kovac setzt Coutinho erstmal auf die Bank
Fußball International
Vier-Tage-Woche & Co.
ÖGB fordert mehr Freizeit für Arbeitnehmer
Österreich
Hier im Video
Traumtor! Ein Ex-Austrianer begeistert die USA
Fußball International
„Rechtliche Schritte“
FPÖ-Wahlwerbung mit Kickl-Bild: Polizei wehrt sich
Österreich
Burgenland Wetter
15° / 24°
einzelne Regenschauer
16° / 26°
wolkig
15° / 24°
einzelne Regenschauer
16° / 24°
einzelne Regenschauer
16° / 24°
einzelne Regenschauer

Newsletter