Fr, 21. September 2018

Mofa übersehen

11.03.2018 11:51

Alkolenker flüchtet nach Unfall mit Schülerin (15)

Ein 37-Jähriger Autolenker bog Samstagabend auf einen Güterweg in Untererb (Gemeinde Lengau, Bezirk Braunau) ein. Übersah eine 15-jährige Mofalenkerin, stieß mit ihr zusammen und ließ die verletzte Schülerin zurück. Der Flüchtige war schnell ausgeforscht - er hatte 1,78 Promille.

Auf einen Güterweg, kurz nach der Ortschaft Untererb (Gemeinde Lengau im Bezirk Braunau), bog ein 37-Jähriger am Samstag gegen 20.30 Uhr links ein. Der Autofahrer übersah dabei eine 15-Jährige auf ihrem Mofa. Diese konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte seitlich gegen den Pkw.

Erste Hilfe durch Schulfreund und Anrainer
Der Mann dürfte den Crash nicht bemerkt haben und ließ die verletzte Schülerin zurück. Ihr Glück: Ein Schulfreund (15), der hinter ihr fuhr und ein Anrainer, der den Unfall hörte, leisteten gemeinsam Erste Hilfe. Zufällig kam auch eine Polizeistreife vorbei, die den Autofahrer relativ rasch ausforschte. Ein bei ihm durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,78 Promille – der Führerschein wurde abgenommen. 

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.