20.02.2018 09:48 |

Er war ein „Porcianer“

Intendant Peter Pikl verstorben

Der Porcia-Intendant und Schauspieler Peter Pikl ist am Montag 71-jährig nach langer, schwerer Krankheit verstorben. Der gebürtige Salzburger war ein „Porcianer“ mit Leib und Seele, ein Vollblutschauspieler, Regisseur und Prinzipal. Als solcher leitete er die Komödienspiele Porcia in Spittal an der Drau von 1996 bis 2014 und wie er selbst sagte, mehr als „Prinzipal“ denn als Intendant, als „der erste unter Gleichen“.  Schon unter Herbert Wochinz im Ensemble Porcia viele Jahre als Schauspieler tätig, prägte er die Komödienspiele durch viele Regien, durch die Erweiterung des Spielplanes und die Vergrößerung des Ensembles. Sein Herz schlug ganz für das Theater und besonders für die Komödienspiele Porcia. "Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren", so Mag. Andrea Samonigg–Mahrer (Präsidentin des Vereins der Komödienspiele) und Angelica  Ladurner (Intendantin  im Namen des Ensembles Porcia).

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol