03.10.2009 11:56 |

Freundin misshandelt

Grazer Wirt prügelt im eigenen Lokal auf 46-Jährige ein

Ein 47-jähriger Grazer Gastwirt hat laut Polizei in der Nacht auf Samstag seine Freundin in seinem Lokal eingesperrt und misshandelt. Der Mann bedrohte die 46-Jährige mit einem Messer und schlug auf sie ein. Die Frau konnte leicht verletzt entkommen, der Verdächtige wurde festgenommen.

Wie die PI Karlauerstraße berichtete, hatte der Gastwirt eine Stunde lang in seinem Betrieb in der Idlhofgasse im Bezirk Gries immer wieder auf seine Freundin eingeschlagen. Außerdem würgte er sie, riss an ihren Haaren und bedrohte sie mit dem Messer.

Opfer schlug Fenster mit Aschenbecher ein
Als die 46-Jährige mit ihrem Handy die Polizei anrufen wollte, zerstörte er das Mobiltelefon. Erst als die Frau mit einem Aschenbecher eine Fensterscheibe zur Straße hin einschlug, ließ der Angreifer von ihr ab. Das Opfer flüchtete mit leichten Verletzungen aus dem Lokal. Der Mann wurde von der Polizei festgenommen. Ein Motiv wurde nicht genannt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.