Adabei am Opernball

„Opernball ist tolle Visitenkarte für Österreich“

Von Anfang an war dieser Fall klar: Alle Augen würden beim 62. Opernball auf Sebastian Kurz gerichtet sein. Waren sie dann auch. Denn gemeinsam mit seiner Partnerin Susanne Thier (dem Vernehmen nach in einem Kleid "von der Stange") debütierte er nicht nur auf dem Ball selbst, sondern vor allem als Bundeskanzler. Der kränkelnde Richard Lugner war in Begleitung von Hollywoodstar Melanie Griffith gekommen, Millionär Klemens Hallmann hatte Schauspielerin Lilly James in der Loge. Unter den Gästen waren auch ein Dschungelcamper und eine ehemalige Pornodarstellerin. Für Aufregung und eine Verhaftung sorgte eine barbusige Femen-Aktivistin. 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen