Neuwahlen

Neuwahlen im Marchfeld bringen Überraschungen

Außertourlicher Urnengang im Marchfeld: Am Sonntag haben die Bürger in Deutsch-Wagram und Obersiebenbrunn über die Verteilung der Sitze in den Gemeinderäten abgestimmt. Dabei wurde ein Bürgermeister in seinem Amt deutlich bestätigt, während ein anderer mit seiner Gruppierung auf Platz drei abstürzte.

Die Volkspartei erreichte in Deutsch-Wagram trotz vorangegangener Querelen über das Budget die absolute Mehrheit. Bürgermeister Fritz Quirgst stützt sein Amt jetzt auf 49,6 Prozent der Stimmen und liegt damit deutlich vor der SPÖ, die von 39,1 auf 25,6 Prozent abstürzte und somit gleich vier Mandate verlor.

Einen Machtwechsel gibt es hingegen in Obersiebenbrunn: Hier verlor die bisher regierende Bürgerliste mehr als die Hälfte ihrer Wählerstimmen und fiel auf den dritten Platz hinter der ÖVP und der SPÖ zurück. Großer Gewinner sind hier die Sozialdemokraten mit 48,2 Prozent der Stimmen – was ein Plus von 13,4 Prozentpunkten bedeutet.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Montag, 20. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.