06.03.2004 15:46 |

Leben am Mars

Auch "Spirit" findet Hinweise auf Wasser

Auch der US-Mars-Roboter "Spirit" hat - wie schon die Sonde "Opportunity" zuvor - Hinweise auf die frühere Existenz von Wasser auf dem Mars gefunden. Wie die Weltraumbehörde NASA in Pasadena (Kalifornien) am Samstag bestätigte, habe die Sonde die Belege in einem Vulkangestein des Gusev-Kraters ausgemacht.
Hier hätte es einst erheblich weniger Wassergegeben als auf der anderen Seite des Planeten im "Meridiani Planum".Dort war die Zwillingssonde "Opportunity" auf einen Boden gestoßen,der offensichtlich mit Wasser durchtränkt gewesen sei. Dassagte der stellvertretende Forschungsleiter der Rover-Mission,der NASA-Wissenschaftler Ray Arvidson laut der "Washington Post".
 
Nach Erkenntnissen der NASA hatte es so viel Wasserauf dem Mars gegeben, dass Leben möglich gewesen sein könnte.Beide Mars-Roboter setzten ihre Forschungsarbeit fort und arbeitetenweiterhin fehlerfrei, hieß es.
Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol